Steffen Schröder ist seit Ende April Vorsitzender des Kreisschiedsrichter-Ausschusses.
Positive Zwischenbilanz: Steffen Schröder ist seit Ende April Vorsitzender des Kreisschiedsrichter-Ausschusses. © Jochen Sänger
Fußball

Zum Pfeifen kommt er kaum noch – Steffen Schröder vor erster Saison als Schiedsrichter-Chef

Beim ihm ging‘s flott: 2016 absolvierte Steffen Schröder seinen Lehrgang zum Schiedsrichter, sechs Jahr später ist der Marler „Chef“ aller Schiedsrichter im Fußballkreis. Mit einem klaren Plan.

Die Schiedsrichter im Fußballkreis Recklinghausen arbeiten an ihrem Image. Dass und wie sie sich in den Sozialen Medien präsentieren, ist auf breite Zustimmung gestoßen. Dabei geht es Steffen Schröder nicht nur darum, neue Unparteiische zu finden. „Wichtiger sollte uns sein, die aktiven bei der Stange zu halten“, erklärt der Vorsitzende des Kreisschiedsrichter-Ausschusses.

Fairer Dialog ist für Schröder unverzichtbar

Routiniers sollen den jungen Schiris zur Seite stehen

Im Eiltempo zum Aufstieg in die Bezirksliga

In Kürze beginnt Schröders erste Saison als „Chef“

Regelmäßig pfeifen wird der Familienvater künftig nicht mehr

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.