Herten schiebt Frust: Raphael Tobola tröstet Alper Gülser nach der 2:3-Niederlage gegen Westfalia Gemen. © Thomas Braucks
Fußball: Kreisliga A

Drama in der Relegation: DJK Spvgg. Herten steigt aus der Kreisliga A ab

Wie bitter ist das? Da ist die DJK Spvgg. Herten drauf und dran, ein verlorenes Spiel umzubiegen. Dann schlägt Westfalia Gemen doch noch mal zu. Die Katzenbusch-Elf steigt in die Kreisliga B ab.

Als Schiedsrichter Roger Roy Gad nach insgesamt fast 100 Minuten Spielzeit abpfiff, gab‘s bei den Weißen von Westfalia Gemen II kein Halten mehr. Fast alle, die ein grünes Trikot übergezogen hatte, sanken dagegen frustriert auf den Kunstrasen auf der Sportanlage des TuS 05 Sinsen. Die letzten 90 Minuten Kreisliga A in dieser Saison hatten es noch einmal in sich: Dramatischer hätte das Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt zwischen der DJK Spvgg. Herten und Westfalia Gemen II kaum verlaufen können.

Auch die Routiniers ziehen ein Trikot über

Nach 75 Minuten steht es 2:2

Herten zieht sich selbst den Stecker

Über den Autor
Redakteur
Hat schon als Schüler über die Spvgg. Erkenschwick geschrieben und ist dem Sport im Vest seitdem als Beobachter eng verbunden. Was gibt es Schöneres, als über Menschen in Bewegung, mit oder ohne Ball, zu berichten? Nicht viel.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.