Beim Landesliga-Sieg des TuS Haltern am See gegen den SV Dorsten-Hardt durfte Florian Trachternach über ein Tor jubeln. Sieben Treffer fielen in dem torreichsten Spiel des Teams, womit es in unserer Tabelle im Mittelfeld landet. © Joachim Lücke
Tabelle

Von 5 bis 13 Treffer: Die torreichsten Halterner Spiele der Saison

Viel gespielt wurde bisher noch nicht. In einigen Partien sind aber schon reichlich Tore gefallen. Unsere Tabelle zeigt, bei welchem Team in einem Spiel die meisten Treffer erzielt wurden.

Schon nach wenigen Spieltagen musste die Saison 2020/21 wieder unterbrochen werden. Die Amateurfußballer hatten bis Ende Oktober gerade erst maximal zehn Spiele bestritten. Dennoch lohnt sich bereits ein Blick auf die bisherige Spielzeit: In einigen Halterner Partien bekamen die Zuschauer öfter als alle neun Minuten ein Tor zu sehen.

Drei Mal fielen bei Spielen mit Beteiligung aus der Seestadt mehr als zehn Tore, zwei Mal war mit dem SV Bossendorf II das gleiche Team beteiligt. Mit 12:1 schickte das Team von Daniel Berling die zweite Mannschaft von Kültürspor Datteln nach Hause. Gegen Eintracht Waltrop reichte es für den punktverlustfreien Tabellenführer der Kreisliga C4 „nur“ zu elf eigenen Treffern, die anderen zwei steuerten die Gastgeber bei.

Viele Siege und nur ein Unentschieden für Halterner Teams

Die Reserve der Bossendorfer um Top-Torjäger Marc Bachor (19 Tore) ist bislang das einzige Halterner Team, welches in einem Spiel selbst zweistellig traf. Doch es gab noch zwei weitere Partien ohne Beteiligung des SVB, bei denen ebenfalls zweistellig getroffen wurde.

7:4 endete die Partie zwischen dem ETuS Haltern II und dem TuS Sythen II. Obwohl in den beiden anderen Partien mehr Tore fielen, war das Derby das wahrscheinlich spektakulärste Spiel der bisherigen Saison.

Zwar gingen die Sythener früh in Führung, doch kurz vor der Pause glich der ETuS auf 3:3 aus. In den zweiten 45 Minuten drehte das Team von Patrick Franke dann richtig auf und gewann am Ende deutlich mit 7:4. „Kreisliga C halt“, sagte Franke damals mit einem Lachen. Er habe schon schlechtere Spiele gesehen.

Ein Tor weniger, aber immer noch stattliche zehn fielen bei der Niederlage von Concordia Flaesheims zweiter Frauenmannschaft gegen den SC Reken. 2:8 endete die Partie.

Die wenigsten Tore im Spiel mit den meisten Treffern eines Vereins fielen derweil beim SV Bossendorf. Das Team von Trainer Thomas Joachim unterlag dem FC/JS Hillerheide Anfang Oktober mit 0:5. Am Ende holten die Bossendorfer allerdings dennoch drei Punkte, weil Hillerheide gegen die Spielordnung verstoßen hatte. Ein Spieler hatte sich nicht an die Schutzfrist gehalten.

Auffällig beim Blick auf die torreichsten Spiele der einzelnen Teams: Sieben Mal fielen acht Tore, allein zwei Mal bei Spielen von Flaesheims Herren in der Kreisliga A (8:0 und 7:1). Ebenfalls interessant ist, dass in rund zwei Drittel der torreichsten Spiele auch immer die Mannschaft aus Haltern siegreich vom Platz ging, ein Unentschieden gab es nur beim 4:4 zwischen Sythen II und dem FC Marl III.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.