Müssen in der kommenden Saison auf einen Stammspieler der aktuellen Spielzeit verzichten(v.v.): Oliver Bautz, Timo Ostdorf und Thorsten Kornmaier. © Jürgen Patzke
Fußball: Oberliga

Stammspieler verlässt den TuS Haltern im Sommer und geht in die USA

Nach Forsmann und Kaiser verlässt ein weiterer Spieler den TuS Haltern im Sommer. In der Oberliga war er zuletzt Stammspieler unter Ostdorf, der ihn bei seiner Entscheidung unterstützt hat.

Der TuS Haltern am See hat nach Jan-Niklas Kaiser und Tim Forsmann den dritten Abgang zur kommenden Saison bestätigt. Ein junges Talent verlässt den Oberligisten im Sommer und wechselt in die USA. Zuletzt war er unter Trainer Timo Ostdorf als Stammspieler gesetzt.

„Das ist total schade, natürlich hätten wir uns gefreut, wenn er geblieben wäre“, sagt Ostdorf über Luca Bernoth. Der 20-Jährige wurde unter ihm Stammspieler und war im Mittelfeldzentrum gesetzt. Nun hat er sich für den nächsten Schritt entschieden.

„Ich habe gesagt, wenn er die Möglichkeit hat, muss er es probieren“

Bernoth wechselt in die USA ans Florida Southern College, wo er zukünftig auch spielen wird. Bernoth habe auch ihn um seine Meinung gefragt, erzählt Timo Ostdorf, der laut eigener Aussage ein sehr gutes Verhältnis zu dem jungen Spieler pflegt.

Luca Bernoth (l.) verlässt den TuS Haltern am See im Sommer und wechselt in die USA.
Luca Bernoth (l.) verlässt den TuS Haltern am See im Sommer und wechselt in die USA. © Blanka Thieme-Dietel © Blanka Thieme-Dietel

„Ich habe ihm gesagt, wenn er die Möglichkeit hat, muss er es probieren“, erklärt der TuS-Trainer. „Ich glaube, wenn man eine solche Chance bekommt und sie nicht nutzt, wird man es vielleicht irgendwann bereuen.“

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachte er den Wechsel nun, sagt Ostdorf. Lachend, weil das Trainerteam der Seestädter einen jungen Spieler an die Oberliga herangeführt hat und sein internationaler Wechsel auch ein Zeichen der guten Arbeit der Halterner ist, und weinend, „weil uns ein feiner Junge und ein richtiges Talent verlässt“. Allerdings, das betont der Trainer auch, stehe die Tür für Luca Bernoth immer offen, sollte er irgendwann zurückkehren wollen.

Während nun also schon drei Sommer-Abgänge bekannt sind, hat der TuS Haltern am See auch schon zwei Mal selbst auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Erst kam Noah Schulz von Ligakonkurrent ASC 09 Dortmund, dann wurde Kiyan Gilani, der zuletzt für Herne und davor in den Niederlanden aktiv war, verpflichtet.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.