TuS-Kapitän Maurice Temme und seine Mannschaft entführten aus Gütersloh einen Punkt. © Halterner Zeitung
Fußball: Oberliga

Punktgewinn in Gütersloh – TuS Haltern ist ein „ekelhafter Gegner“

Auch im dritten Spiel der Oberligasaison bleibt der TuS Haltern am See weiterhin ungeschlagen. Coach Timo Ostdorf war nach dem Punktgewinn mit allem, bis auf eine winzige Kleinigkeit, zufrieden.

Gegen die starke Mannschaft vom FC Gütersloh schaffte der TuS Haltern am See am Sonntagnachmittag nach 90 Minuten ein beachtliches 0:0-Unentschieden und entführte somit ein „Pünktchen“ in die Seestadt.

Dass sein Team auch nach der dritten Begegnung immer noch ungeschlagen ist, stimmt TuS-Trainer Timo Ostdorf durchweg positiv: „Ich bin absolut zufrieden.“ Vor allem in der Defensive habe seine Mannschaft alles umgesetzt, was der Trainer vor der Partie mit auf den Weg gegeben hatte.

Auch wenn die Gastgeber aus Gütersloh laut Ostdorf über das ganze Spiel hinweg ein klares Chancenplus gegenüber seinen Seestädtern hatten, sagt er: „Wir waren ein richtig ekelhafter Gegner. Natürlich gab es auch Phase und Situation, die wir überstehen mussten, aber ich ziehe alle meine Hüte vor der Mannschaft.“

Vorne zu wenig Durchschlagskraft, hinten muss Torwart Drobe verletzt runter

Eine Winzigkeit mit der Ostdorf nach der Partie dann aber doch nicht ganz zufrieden war, war das Offensivspiel seines Teams. „Das einzige was ich ein wenig bemängeln kann, ist unser Spiel im letzten Drittel. Da waren wir einfach nicht konsequent genug“, so der Übungsleiter des TuS.

Einziger personeller Wehrmutstropfen des Spiels: Stammtorhüter Cedric Drobe verletzte sich kurz vor der Halbzeit. Wegen Problemen im Bereich des Oberschenkels musste Drobe nach 42 Minuten ausgewechselt werden. Für ihn kam TuS-Ersatzkeeper Ubeyd Güzel ins Spiel und hielt bis zum Schluss die Null und den Punktgewinn fest.

Bevor es aber für den TuS im Ligaalltag weiter geht, haben die Seestädter kommendes Wochenende spielfrei. Anschließend steht am Donnerstag (23. September) das nächste Spiel im Verbandspokal beim Landesligisten SC RW Maaslingen an. Am darauffolgenden Sonntag (26. September) ist dann der TuS Erndtebrück zum vierten Oberligaspiel zu Gast an der Stauseekampfbahn.

Tore: Fehlanzeige

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.