Flaesheims Trainer Michael Onnebrink hat - Stand jetzt - nur noch zwei Torhüter im Kader. Muss der A-Ligist noch mal nachlegen? © Jürgen Patzke

Muss Flaesheim nach Bilzers Abgang auf der Torwart-Position nachlegen?

Nach dem Abgang von Janik Bilzer hat Flaesheim nur noch zwei Keeper im Kader. Muss der A-Ligist nun noch mal nachlegen? Trainer Michael Onnebrink sagt, wie der Plan der Concordia aussieht.

Janik Bilzer wird Concordia Flaesheim nach vier Jahren verlassen. Der Torhüter bleibt in der Kreisliga A, wechselt aber die Staffel und schließt sich dem TuS Sythen an. Damit hat Flaesheims Trainer Michael Onnebrink nun einen Keeper weniger im Kader. Verpflichtet die Concordia noch einen Ersatz? Zwei Gründe sprechen eher dagegen.

„Ich kann den Wechsel sportlich nachvollziehen“, sagt Michael Onnebrink, der mit Bilzer einen „menschlich richtig guten Typen“ verliert. Bilzers Spielzeit in der Kreisliga A ging in der Vergangenheit allerdings gen null, was an der starken Konkurrenz lag.

Stephan Koch gilt als einer der besten Torhüter in ganz Haltern, ist gesetzt, wenn er fit ist. Hinter ihm haben die Flaesheimer mit Tim Bergjürgen noch einen jungen Torhüter, der auch schon seine Klasse bewiesen hat.

„Mit welcher Perspektive soll ich einem dritten Keeper kommen?“

In der nun annullierten Spielzeit stand Bergjürgen in drei Partien im Tor: Zum Auftakt gegen SW Röllinghausen und vor der Unterbrechung gegen GW Erkenschwick und SW Meckinghoven, als Stephan Koch verletzt ausfiel.

Einen weiteren Keeper werden die Flaesheimer nach Janik Bilzers Abgang vermutlich nicht verpflichten, so Trainer Onnebrink. „Wir haben jetzt zwei Torhüter, ich gehe davon aus, dass das reicht“, sagt er. Als Alternative gäbe es zudem noch einen Keeper aus der A-Jugend.

„Wenn du zwei so starke Torleute wie wir hast, mit welcher Perspektive soll ich einem potenziellen dritten Keeper dann kommen?“ Zudem sei der Zeitpunkt nun relativ spät, um noch einen weiteren Torwart zu finden. „Deswegen werden wir mit den beiden in die Saison gehen“, erklärt er.

Janik Bilzer könne er derweil nur das Beste wünschen „und dass er mehr Spielzeiten kriegt“. Trotz seiner etwas aussichtslosen Situation sei er auch so gut wie immer beim Training gewesen. Der TuS Sythen kann sich also auf einen engagierten Keeper freuen.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt