Handball: Oberliga

Mission Klassenerhalt: Der HSC trifft auf VfL Eintracht Hagen II

Die Oberliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen treffen am Wochenende auf den VfL Eintracht Hagen II. Trainer Gerard Siggemann holt auf einer Position einen alten Bekannten zurück ins Team.
Jan-Bernd Kruth wird dem HSC am Wochenende nicht zur Verfügung stehen. © Werner Schulte-Lünzum

Der HSC Haltern-Sythen steht kurz vor dem nächsten Kracher in der Oberliga. Zu Gast ist die Zweitvertretung des VfL Eintracht Hagen. Trainer Gerard Siggemann möchte das Spiel vor allem für eines nutzen.

Die Trainingswoche lief laut Gerard Siggemann etwas schleppend. „Die Beteiligung war überschaubar. Ohne die Spieler aus der zweiten Mannschaft, hätten wir wohl kein Training machen können“, so der Trainer.

Das kommende Spiel gegen VfL Eintracht Hagen II sieht er derweil als Chance für einige seiner Spieler. „Jeder wird am Wochenende viel Spielzeit bekommen. Vor allem die, die bis jetzt kaum oder wenig gespielt haben“, erklärt Siggemann.

Jan-Bernd Kruth wird am Wochenende nicht spielen

Dazu dürften dann wohl auch Justus Krause und Jonas Lüggenhölscher zählen, die als Verstärkung aus der zweiten Mannschaft dazu stoßen werden.

Mit Stephan Haunert kehrt ein alter Bekannter in das Oberliga-Team des HSC zurück. Nachdem er sich zunächst etwas zurückziehen wollte und vorerst nur noch für die zweite Mannschaft des HSC auflief, ersetzt er nun den verletzten Torhüter Fabian Zindel.

Neben Fabian Zindel und dem langzeitverletzten Tobias Spiekermann wird auch Jan-Bernd Kruth dem HSC am Wochenende aus privaten Gründen nicht zur Verfügung stehen.

  • Anwurf: Samstag, 27. November, 19.30 Uhr, Holtwicker Straße 3, Haltern

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.