Julius Sandkühler (r.) wird dem ETuS Haltern gegen den BVH Dorsten fehlen - nicht der einzige Ausfall beim A-Ligisten. © Andreas Hofmann
Fußball: Kreisliga

Halterner Kreisliga-Vorschau: Ein Trainer war „selten so entspannt“

Der eine Trainer verspürt keinerlei Druck, der andere hat vor allem in einem Bereich viele Ausfälle zu beklagen, bleibt aber dennoch optimistisch. Die Kreisliga-Trainerstimmen auf einen Blick.

Concordia Flaesheim freut sich auf ein Spitzenspiel, dem ETuS Haltern drückt vor allem in einem Bereich der Schuh und Bossendorf. Das sagen Halterns Kreisliga-Trainer zum kommenden Spieltag:


FC 96 Recklinghausen – Concordia Flaesheim

  • Michael Onnebrink: „Ich war selten vor einem Spiel so entspannt. Wir haben nichts zu verlieren, mit dem Kader muss Recklinghausen aufsteigen. Wir sind Außenseiter und können locker und befreit aufspielen. Wir fahren da aber auch nicht hin, um die Niederlage in Grenzen zu halten. Wir wissen, wir haben Waffen, um denen wehzutun.“
  • Anstoß: Sonntag, 14. November, 14.30 Uhr, Am Stadion 1, 45659 Recklinghausen

BVH Dorsten – ETuS Haltern

  • Phillip Oligmüller: „Unsere Personalprobleme sind diesmal besonders in der Defensive. Mosig, Grütering, Sandkühler und Hebestreit stehen nicht zur Verfügung. Bei Gröner hoffe ich, dass er spielen kann. Ansonsten sind wir guten Mutes, denn unsere Offensive hat richtig Power und defensiv müssen wir uns eben noch mehr stabilisieren.“
  • Anstoß: Sonntag, 14. November, 14.30 Uhr, Waldstraße 42, 46284 Dorsten

Fenerbahce Marl – TuS Sythen

  • Dennis Schulz: „Wir haben viele Ausfälle durch Verletzung und Krankheit zu beklagen. Neben Bussmann, Tönnis, Pöter und Berten fehlt der gesperrte Lucas Lasch. Wir treffen auf einen technisch starken Gegner, der mit viel Leidenschaft spielt und zur Zeit einen guten Lauf hat. Zudem ist Asche für uns ein ungewohnter Belag.“
  • Anstoß: Sonntag, 14. November, 14.30 Uhr, Feldweg, 45772 Marl

FC/JS Hillerheide II – SV Bossendorf

  • Thomas Joachim: „Es melden sich reihenweise Leute mit Erkältungssymptomen ab. Hillerheide war immer unangenehm zu spielen, besonders dort, weil man nie wusste wer aus der Ersten spielt. Ziel ist es, wieder in die Spur zu kommen, die zweite Halbzeit am Sonntag war nicht schlecht. Mal schauen wer bei uns auflaufen kann.“
  • Anstoß: Sonntag, 14. November, 13 Uhr, Lucia-Grewe-Straße 8, 45659 Recklinghausen

BW Lavesum – Eintracht Coesfeld II

  • René Kownatka: „Ich beschäftige mich gar nicht so sehr mit dem Gegner, wir müssen selbst die Initiative übernehmen. Der Sieg in Merfeld hat etwas in der Mannschaft ausgelöst, deshalb müssen wir alles tun, um dieses positive Erlebnis in das Spiel gegen Coesfeld zu transportieren. Jeder ist sich bewusst, dass wir mit einem Sieg die Abstiegsplätze verlassen.“
  • Anstoß: Sonntag, 14. November, 15 Uhr, Am Friedhof, Haltern
Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Als Fotografenmeister und ehemaliger Fußballer bot sich mir an in diesem Metier weiter tätig zu sein. Seit 2016 fotografiere und schreibe ich für Lensing Media im Bereich Sport, aber auch bei Bedarf für die Lokalredaktion Haltern am See.
Zur Autorenseite
Avatar
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.