Sahen eine deutliche Niederlage ihres Teams: Sythens Trainer Dennis Schulz (v.) und Co-Trainer Dominik Wolter (h.). © Andreas Hofmann (Archiv)
Fußball: Kreisliga A

Früher Nackenschlag und vergebene Chancen: Deutliche Niederlage für Sythen

Eine Woche nach dem Derby-Remis hat der TuS Sythen eine deutliche Niederlage kassiert. Die ersten beiden Gegentore fielen dabei auf die gleiche Weise, das dritte war ein Geschenk der Sythener.

Viel schlechter hätte der Start für A-Ligist TuS Sythen beim Tabellenführer nicht verlaufen können: Bereits nach wenigen Sekunden stand es 0:1 aus Sicht der Sythener. Und nur wenige Minuten später legte der TuS Gahlen direkt das zweite Tor nach – auf die gleiche Weise wie zuvor.

Zwei Tore nach Ecken – das erste bereits in der zweiten Minute, das zweite in der 13. – sorgten für eine schnelle und komfortable Führung der Gastgeber. „Da stimmte die Zuteilung irgendwie nicht“, stellte Sythens Trainer Dennis Schulz nach dem 0:5 (0:3) seiner Mannschaft fest.

In der Folge präsentierte sich sein Team eigentlich ordentlich, spielte sich auch einige Chancen heraus, doch das Tor machten wieder die anderen. Gahlens Donovan Sadek traf schon in Minute 26 zum 3:0 – auf Einladung der Sythener. Denn nach einem Fehlpass ins Zentrum war Sadek alleine durch, musste den Ball nur noch an Philipp Berten vorbeibringen.

In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild: „Wir müssen eigentlich das 3:1 machen, treffen aber nicht“, so Schulz. „Wenn wir das machen, kommen wir vielleicht noch mal ran. Aber mit dem vierten Tor war es dann vorbei.“ Das fiel in der 73. Minute, elf Minuten später legte Gahlen sogar noch einen weiteren Treffer nach.

Auch wenn Sythen ebenfalls Chancen hatte, so war der Sieg der Gastgeber absolut verdient. „Sie hatten deutlich mehr Spielanteile und waren auch qualitativ besser“, stellte Dennis Schulz fest. Vor allem die höhere Qualität bei der Chancenverwertung machte am Ende den Unterschied aus.

Tore: 1:0 Lachs (2.), 2:0 Pelaj (13.), 3:0 Sadek (26.), 4:0 Pelaj (73.), 5:0 Doerfler (84.)

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.