Der Kader des SV Lippramsdorf bleibt fast komplett zusammen. Nur ein Spieler verlässt den Verein, ein anderer tritt etwas kürzer. © Jürgen Patzke
Fußball: Bezirksliga

Fast alle bleiben beim SV Lippramsdorf – nur ein Stammspieler geht

Der Kader des SV Lippramsdorf bleibt auch über den Sommer hinaus zusammen. Nur ein Spieler, der zuletzt zum Stammpersonal gehörte, verlässt den LSV. Ein weiterer möchte etwas kürzertreten.

Der SV Lippramsdorf geht mit einem neuen Trainer in die kommende Saison. Wer am Ende auf der Trainerbank sitzen wird, ist noch nicht klar, fest steht bislang nur, dass der LSV und Thomas Bartke sich trennen werden. Am Kader verändert sich derweil aber fast gar nichts. Nur ein Spieler verlässt den Verein, in fünf von sieben Partien stand er in dieser Saison in der Startelf.

„Es wird so gut wie keine Veränderungen geben“, sagt Christian Brink, Abteilungsleiter Fußball des LSV. Mit Tim Kalwey verlässt nur ein Spieler den SV Lippramsdorf. „Er ist im letzten Sommer nach Münster gezogen und arbeitet da auch“, erklärt Brink den Grund für Kalweys Abgang.

Ohne Probetrainings sind Neuverpflichtungen derzeit schwierig

„Die Fahrerei ist ihm zu viel“, so der Abteilungsleiter Fußball weiter. Neben dem Mann mit der Trikotnummer 13 wird den Lippramsdorfern in Zukunft noch ein weiterer Spieler zumindest teilweise fehlen. „Raphael Albers tritt etwas kürzer“, erklärt Christian Brink.

Verlassen beide den SV Lippramsdorf im Sommer: Tim Kalwey (l.) und Trainer Thomas Bartke.
Verlassen beide den SV Lippramsdorf im Sommer: Tim Kalwey (l.) und Trainer Thomas Bartke. © Jürgen Patzke © Jürgen Patzke

Torhüter Albers kam in dieser Saison einmal – am ersten Spieltag gegen Dülmen – zum Einsatz, als Stammkeeper und Kapitän Marvin Niehaus ausfiel. Neuzugänge gibt es derweil noch keine beim LSV. „Dafür fehlt das Probetraining“, sagt Brink.

Aktuell können sich weder die Vereine von ihren potenziellen Neuzugängen ein Bild machen noch andersherum. Dass das schon bald wieder möglich ist, bezweifelt Christian Brink.

Training mit Schnelltests sei finanziell gar nicht möglich und ob die Corona-Zahlen im April ein Training ohne – wie es die Öffnungsperspektive der Bundesregierung vorsieht – wieder zulassen, zweifelt er bei den aktuellen Entwicklungen ebenfalls an.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.