Der SV Lippramsdorf vermeldet noch einen weiteren Abgang. © Jürgen Patzke (Archiv)

„Extrem schade“: Stammspieler verlässt Lippramsdorf und geht zum TuS Haltern

Nach Tim Kalwey wird noch ein weiterer Spieler den SV Lippramsdorf im Sommer verlassen. In dieser Saison stand er in jeder Partie in der Startelf. Sein Abgang schmerzt den LSV sehr.

Eigentlich schien zumindest die Frage nach Abgängen beim SV Lippramsdorf bereits geklärt. Schon vor einigen Wochen hatte Christian Brink, Abteilungsleiter Fußball des LSV, den Abgang von Tim Kalwey verkündet. Alle anderen Spieler sollten über den Sommer hinaus bleiben. Nun gibt es aber doch noch einen Abgang, der die Lippramsdorfer ziemlich schmerzt.

„Tim Schemmer verlässt uns leider“, sagt Brink. Der junge Verteidiger, der unter anderem mit einer starken Physis überzeugt, wird in der kommenden Saison bei einem anderen Halterner Verein auflaufen. Sein Ziel ist auch schon bekannt: Schemmer geht zum TuS Haltern am See und verstärkt dort das Landesliga-Team.

Nach Tim Kalwey ist Tim Schemmer der zweite Stammspieler, der geht

„Das ist extrem schade“, so der Fußball-Abteilungsleiter des Bezirksligisten. Schemmer war 2019 aus der Jugend von GW Nottuln, wo er von Patrick Kemmerling, dem scheidenden U19-Trainer des TuS Haltern am See, trainiert wurde, gekommen. Davor hatte der Halterner auch schon in der Jugend des TuS gespielt.

Tim Schemmer (M.) wird den SV Lippramsdorf im Sommer verlassen und sich dem TuS Haltern am See anschließen.
Tim Schemmer (M.) wird den SV Lippramsdorf im Sommer verlassen und sich dem TuS Haltern am See anschließen. © Jürgen Patzke (Archiv) © Jürgen Patzke (Archiv)

In der aktuellen Spielzeit stand Schemmer in allen sieben Ligaspielen in der Startelf. Sein Abgang hinterlässt eine große Lücke in der Lippramsdorfer Elf. „Dadurch haben wir jetzt ein kleines Defizit“, sagt Christian Brink, „da müssen wir nachlegen.“

Den Abgang Schemmers gelte es nun genauso zu kompensieren wie den bereits seit einigen Wochen feststehenden Weggang von Tim Kalwey, der nach Münster gezogen ist und dort zukünftig für den BSV Roxel spielen wird. Für die beiden soll nun Ersatz gefunden werden, „das ist jetzt das Wichtigste“, so Brink weiter.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt