Der TuS Haltern am See wird in der kommenden Saison noch mindestens zehn neue Spieler in seinen Senioren-Kader aufnehmen. © Jürgen Patzke
Fußball

Der TuS Haltern gibt Vollgas und kündigt zehn Sommer-Neuzugänge an

Zwei Neuzugänge hatte der TuS Haltern zuletzt bereits präsentiert. Beide sind schon jetzt spielberechtigt. Für die kommende Saison werden noch einige weitere Spieler für Team A und B geholt.

Drei Spieler werden den TuS Haltern am See im Sommer verlassen – Stand jetzt. Mit Noah Schulz und Kiyan Gilani hat der Verein sich schon zweifach verstärkt, beide könnten aber schon jetzt für den TuS spielen. Nun wurde verraten: Im Sommer wird es noch mindestens zehn neue Gesichter bei den Seestädtern geben.

Tim Eibold, Leiter Senioren beim TuS Haltern am See und unter anderem verantwortlich für die Kaderplanung, war am Dienstagabend zu Gast im Live-Talk unseres Hauses „Wir müssen reden! Über…“ dabei. Thema war der Amateurfußball im Corona-Lockdown.

Eine Frage, die eine Leserin gestellt hatte, war, wie sich U19-Spieler aktuell präsentieren können, damit sie trotz des derzeitigen Stillstandes im Amateurfußball einen ambitionierten Seniorenklub finden.

Zehn A-Junioren werden beim TuS Haltern zu den Senioren befördert

„Gerade für die U19 ist es unfassbar brutal“, sagte Eibold und erwähnte dabei auch, dass der TuS zur kommenden Saison zehn Spieler aus der eigenen A-Jugend zu den Senioren hochziehen werde. Welche Spieler genau das sein werden, verriet er aber noch nicht.

Fünf von ihnen sollen definitiv zum Kader des Team A stoßen. Aus der eigenen Jugend Spieler zu den Senioren zu holen, sei natürlich etwas einfacher, „weil wir die Leistung der Jungs kennen“.

Grundsätzlich sei es aber für Jugendspieler derzeit „brutal schwer“ – außer vielleicht bei Spielern der U19-Bundesliga. „Die Spieler sind gut ausgebildet, die kannst du blind nehmen“, erklärte Tim Eibold.

Aktuellen A-Jugend-Spielern, die noch ein passendes Seniorenteam suchen, gab er auch noch einen Tipp: „Guckt, dass ihr ein paar Videos habt, schneidet die zusammen und schickt die den Sportdirektoren.“ Das sei momentan zumindest eine Möglichkeit, ein wenig auf sich aufmerksam zu machen.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.