Handball: Oberliga

Der HSC hat auf der Trainerposition für die kommende Saison Klarheit

Zwar konnte der HSC erst zwei Mal in dieser Saison spielen, doch die Planungen für die kommende Spielzeit laufen schon auf Hochtouren. Die erste wichtige Frage ist nun geklärt.
Gerard Siggemann trainiert den HSC Haltern-Sythen nun schon in der dritten Saison. Bleibt er auch über den Sommer hinaus? © Manfred Rimkus

Erst zwei Spiele haben die Herren des HSC Haltern-Sythen in dieser Spielzeit bestreiten können. Von einer richtigen Saison kann da kaum die Rede sein. Dennoch laufen die Planungen für die kommende Spielzeit bereits, auf der wahrscheinlich wichtigsten Position hat der HSC nun schon Klarheit.

Gerard Siggemann wird die Oberliga-Herren des HSC Haltern-Sythen auch in der Saison 2021/22 trainieren. Das gab der Verein am Sonntag, 16. Januar, bekannt. „Die Gespräche waren ziemlich kurz“, erzählt Teammanager Christian Berse, „wir waren uns relativ schnell einig“.

Christian Berse arbeitet nun am HSC-Kader für die nächste Saison

Der Verein sei bislang sehr zufrieden mit der Arbeit Siggemanns, der den HSC in seiner ersten Saison direkt als Meister in die Oberliga führte und mit dem Team bis zum Saisonabbruch im gesicherten Mittelfeld spielte.

Nachdem nun klar ist, wer in der kommenden Saison auf der Trainerbank sitzen wird, beschäftigt sich Christian Berse weiter mit dem zukünftigen Kader. „Wir müssen jetzt sehen, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft haben werden“, sagt er. Dabei gehe es vor allem darum, die Erfolgsmannschaft zusammenzuhalten. Erste Gespräche habe es bereits gegeben, zu vermelden sei dabei aber noch nichts.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.