Julian Wloczyk (r.) erzielte sieben Tore in den ersten drei Saisonspielen. © Jürgen Patzke
Fußball

Bossendorfs Wloczyk nach Hattrick: „Ich will so viele Tore wie möglich schießen“

Drei Spiele, drei Siege: Der SV Bossendorf grüßt von der Tabellenspitze. Einen großen Anteil des Erfolgs trägt Torjäger Julian Wloczyk. Der Neuzugang erklärt, was die Bossendorfer so stark macht.

Der Saisonstart des SV Bossendorf kann sich sehen lassen. Mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 12:6 Toren steht das Team von Trainer Thomas Joachim aktuell an der Tabellenspitze der Kreisliga B.

Das verdanken die Grün-Weißen unter anderem auch Neuzugang Julian Wloczyk. Er kam im Sommer von Rot-Weiß-Erkenschwick und knippst aktuell am laufenden Band.

Insgesamt kommt Wloczyk nach drei Saisonspielen auf sieben Tore. Sein Hattrick innerhalb von sieben Minuten beim 4:2-Sieg des SV Bossendorf über den TuS Henrichenburg setzte ihn außerdem noch an die Spitze der Halterner Torjägerliste.

Absoluter Siegeswille

„Aktuell läuft es richtig gut. Aber da gehört die ganze Mannschaft dazu“, so Wloczyk. Dem Team merke der Torjäger zu jeder Zeit den absoluten Siegeswillen an.

„Das hat man in den letzten Spiele gesehen. Wir haben zwei Mal zurückgelegen und sind zwei Mal zurückgekommen“, sagt er. Und auch wenn Julian Wloczyk mit dem Saisonstart seiner Mannschaft durchaus zufrieden ist, sieht er auch noch Verbesserungspotential.

„Wir hätten vielleicht ein, zwei Tore weniger hinten reinbekommen können“, erklärt Wloczyk schmunzelnd. Das Saisonziel mit dem SV Bossendorf ist für den allerdings auch 25-Jährigen klar.

Julian Wloczyk fühlt sich wohl in Bossendorf

„Ich will so lange wie es geht oben bleiben. Am besten bis zum letzten Spieltag“, sagt er. Für ihn persönlich heißt das, „so viele Tore wie möglich zu schießen.“

Am liebsten tue er das in 1:1-Duellen mit dem Torwart oder per Distanzschuss. Kopfbälle seien bislang eher keine von Wloczyks Qualitäten, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Über seinen Wechsel zum SV Bossendorf sei Wloczyk mehr als glücklich. „Ich bin mega froh, in der Mannschaft zu sein. Ich wurde richtig gut aufgenommen und hätte mir das nicht besser vorstellen können“, so der Torjäger.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.