23 deutsche Nationalspieler dürfen sich seit 2014 "Weltmeister" nennen. Auf einen von ihnen trifft der TuS Haltern in seiner Sommervorbereitung. © picture alliance / Andreas Gebert/dpa
Fußball

Benefizspiel gegen einen Weltmeister: Der TuS Haltern trifft auf einen Ex-Nationalspieler

Nach dem Duell mit Lotte wartet direkt der nächste Kracher auf den TuS Haltern. Diesmal geht es gegen ein mit Stars besetztes Team und einen Weltmeister von 2014 - alles für einen guten Zweck.

Der TuS Haltern am See trifft in dieser Sommervorbereitung auf einige interessante Gegner, zuletzt war Regionalligist Lotte zu Gast. Als Cheftrainer Timo Ostdorf vor einigen Wochen den Terminplan des Oberligisten durchgab, fehlte noch ein besonderes Spiel, das nun am Wochenende stattfindet: Es geht gegen das ambitionierteste Team des Ruhrgebiets und einen Weltmeister von 2014.

Schon im vergangenen Sommer traf der TuS Haltern am See auf Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz. Damals trainierte der noch bei Drittligist Uerdingen unter Vertrag stehende Weltmeister und Ex-Nationalspieler gemeinsam mit Reza Hassani Türkspor Dortmund. Das Duell mit dem TuS endete mit einem knappen 1:0-Sieg durch einen Last-Minute-Strafstoß für Haltern.

Die Einnahmen gehen komplett an eine Hagener Kindertagesstätte

Mittlerweile ist Großkreutz‘ Vertrag bei Uerdingen aufgelöst und der 32-Jährige hat seine Profikarriere beendet. Ganz mit dem Fußball aufhören, das kam für den Ex-Borussen jedoch nicht in Frage.

Kevin Großkreutz (l.) beendete vor einigen Monaten seine Karriere als Profifußballer und schloss sich dem TuS Bövinghausen an.
Kevin Großkreutz (l.) beendete vor einigen Monaten seine Karriere als Profifußballer und schloss sich dem TuS Bövinghausen an. © Stephan Schütze © Stephan Schütze

Er wechselte vor einigen Monaten zu Westfalenligist TuS Bövinghausen, wo er nun sowohl auf dem Platz als auch daneben eine wichtige Rolle einnehmen soll. Großkreutz ist gleichzeitig Spieler und Co-Trainer.

Die Einnahmen der Partie zwischen Bövinghausen und dem TuS Haltern am See gehen zu hundert Prozent an die Kindertagesstätte „Tigerenten“ in Hagen, die von der Hochwasser-Katastrophe stark betroffen ist.

„Wir wollen die Einnahmen dahinschicken, weil es dort dringend gebraucht wird“, sagt Tim Eibold, Leiter Seniorenfußball des TuS. „Wenn wir mit dem Fußball den Menschen dort helfen können, ist das eine tolle Sache“, so der Halterner, der hofft, dass reichlich Zuschauer vor Ort sein werden.

  • Anstoß: Samstag, 24. Juli, 17.30 Uhr, Provinzialstraße 273, 44388 Dortmund
Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.