Vor der vergangenen Saison konnte SuS Hervest-Dorstens Sportlicher Leiter Daniel Windbrake (l.) sechs Neuzugänge präsentieren. Nicht nur die sollen nun alle gehalten werden. © Ralf Pieper
Fussball

SuS Hervest hat ehrgeizige Verhandlungsziele

Verlängerung! Das wollte in der Maoam-Werbung einst keiner. Doch bei SuS Hervest-Dorsten reiht sich in den vergangenen Wochen eine Verlängerung an die nächste.

B-Kreisligist SuS Hervest-Dorsten meldete in den vergangenen Wochen eine Vertragsverlängerung nach der anderen. Wir sprachen mit dem Sportlichen Leiter Daniel Windbrake über den Stand der Dinge am Ellerbruch.

Daniel, wir kommen ja aus dem Schreiben gar nicht mehr raus. Gibt es überhaupt noch einen Hervester Spieler, der für die kommende Saison noch nicht zugesagt hat?

Ja, zwei gibt es tatsächlich noch. Und sie tragen sich noch mit Wechselgedanken.

Doch Ihr wollt auch sie halten?

Ja, wir wollen den kompletten Kader halten, mit dem wir in die Saison 20/21 gegangen sind. Wir wollten und wollen keinen Spieler abgeben. Aber nicht nur das.

Das klingt nach Neuzugängen …

Ja. Die Gespräche laufen. Wir haben in den Spielen dieser Saison manchmal gesehen, dass es uns noch ein wenig an Erfahrung fehlt. Das wollen wir ändern.

Aber Corona macht die Situation natürlich schwierig. Die Spieler wissen halt noch nicht, wo die Reise für sie in dieser Saison noch hin geht. Einige stecken im Aufstiegs-, andere im Abstiegskampf. Und keiner weiß, ob die Saison überhaupt noch einmal fortgesetzt oder gewertet wird.

Daniel Windbrake
Daniel Winbrake ist seit 2019 Sportlicher Leiter von SuS Hervest-Dorsten. © Ralf Pieper © Ralf Pieper

Das hat Dich aber nicht von der Kaderplanung abgehalten …

Als die Saison wegen Corona abgebrochen wurde, habe ich mir gedacht: „Es wird eh nicht gespielt. Da kannst du auch die Gespräche mit den Spielern beginnen.“

Ich bin ja selber erst seit zwei Jahren Sportlicher Leiter. Aber die Erfahrung zeigt einfach, dass man so früh wie möglich alles für die neue Saison festzurren muss.

Die Gespräche verliefen dann einfach sehr zügig und problemlos.

Ihr seid damit wirklich schon weit in Euren Planungen. Wenn jetzt noch die Neuzugänge zusagen, bist Du dann erst mal arbeitslos?

Nein, keineswegs. Erst mal müssen sie ja noch zusagen, und die zwei Vertragsverlängerungen stehen ja auch noch im Raum. Aber die Kaderplanung ist auch nicht meine einzige Aufgabe beim SuS. Ich kümmere mich auch noch um die Sponsoren-Akquise, und die ist in Corona-Zeiten nicht einfacher geworden.

Dann wünschen wir dabei und bei den ausstehenden Verhandlungen mit den Spielern weiterhin viel Erfolg und sind gespannt, wann und was Ihr als nächstes meldet.

Vielen Dank! Wir bleiben dran.

…………………………………………………

Kurz nach Aufzeichnung dieses Interviews gab der SuS am Dienstagabend bekannt, dass Nils Niemeyer seine Zusage für eine weitere Saison am Ellerbruch gegeben hat.

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.