Wie geht es weiter? Das wissen momentan weder Rhades Trainer Mike Lerche (M.) noch die Schiedsrichter. © Joachim Lücke

SSV Rhade und seine Bundesliga-Gegner sind sich uneins

Soll es weitergehen mit der Saison? Und wenn ja wie? Darüber sind sich die Clubs der U17-Bundesliga West/Südwest nicht gerade einig.

Bei einer Abfrage unter den 35 Clubs der U17-Bundesligen wollte der Deutsche Fußball-Bund wissen, wie die Vereine zur Fortsetzung der Saison stehen. Das Ergebnis war recht gespalten.

Schon bei der Frage, ob überhaupt noch einmal gespielt werden soll, gab es eine recht deutliche Zweiteilung. Mit 23 Clubs wollte immerhin die Mehrheit weiterspielen, doch zwölf Vereine stimmten gegen die Fortführung der Saison – mehr als ein Drittel.

Vier gleichgroße Lager

Und die 23 Clubs, die noch spielen wollen, waren sich bei der Frage nach dem Wie dann gar nicht mehr einig. Sechs Vereine wollen im März mit einer Hin- und Rückrunde ohne Endrunde spielen, sechs sind für eine Einfachrunde plus möglicher Endrunde und einen Start im April. Weitere fünf Clubs sind für dasselbe Modell, aber einen späteren Start Anfang bis Mitte Mai, und wiederum sechs für eine Einfachrunde ab April mit anschließender Meister- und Abstiegsrunde.

Die Entscheidungsfindung dürfte also noch eine knifflige Aufgabe werden.

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner