Der erste Neuzugang des SV Rot-Weiß Deuten kommt vom Landesligisten SG Borken. © Ph. Triphaus
Fussball

RW Deuten meldet ersten Neuzugang

Punktuelle Verstärkungen hatte der SV Rot-Weiß Deuten bei der Kaderplanung für die kommende Saison angekündigt. Jetzt ist der erste Neuzugang bekannt.

Der Neue passt perfekt ins Deutener Anforderungsprofil: Er ist erst 23 Jahre alt und wohnt ganz in der Nähe.

Vater Bernd spielte einst beim FC Rhade

Von der SG Borken kommt Jonas Weid an den Bahndamm. Der Lippramsdorfer, dessen Vater Bernd einst für den FC Rhade spielte, hat in der Jugend eine hervorragende Ausbildung genossen. Für Preußen Münster spielte er in der U17- und in der U19-Bundesliga, bevor er 2017 zur SpVg. Vreden und 2018 zum TSV Marl-Hüls wechselte. Seit 2019 ist Weid bei der SG Borken in der Landesliga am Ball und gehört dort als Außenverteidiger zu den Stammkräften des Teams.

„Jonas ist bei uns für die Außenbahn vorgesehen“, erklärte Deutens Sportlicher Leiter Mathias Deckers am Dienstag im Gespräch mit unserer Redaktion. Weid passe aufgrund seines Alters und seines Wohnorts hervorragend ins Deutener Konzept: „Er ist jung und er kommt aus der Region.“

Jonas Weid, RW Deuten
Jonas Weid trägt ab der kommenden Saison das Trikot des SV Rot-Weiß Deuten. © Privat © Privat

Der 23-Jährige sei am Bahndamm auch schon länger auf dem Schirm gewesen, bestätigte Mathias Deckers: „Wir haben schon länger Gespräche mit ihm geführt. Jetzt hat es geklappt.“

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.