Der SV Rot-Weiß Deuten bekommst es am Wochenende gleich mit zwei Oberligisten zu tun. © Archiv
Fußball

Rot-Weiß Deuten testest am Wochenende gleich zwei Mal gegen Oberligisten

Ein straffes Programm wartet auf den SV Rot-Weiß Deuten und Trainer Markus Falkenstein am Wochenende. Zunächst geht es am Samstag gegen den FSV Duisburg, ehe Sonntag die SpVgg Vreden zu Gast ist.

Binnen 24 Stunden warten auf den Westfalenligisten Rot-Weißt Deuten gleich zwei Oberligisten zum Härtetest. Trotz der höherklassigen Kontrahenten will Deuten-Coach Markus Falkenstein den Fokus voll und ganz auf seine eigene Mannschaft legen.

„Wir versuchen, uns nicht all zu sehr nach dem Gegner zu richten“, sagt Falkenstein und fügt hinzu: „Wichtig ist, dass wir unser Spiel durchziehen und das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben.“ In seine Taktik-Karten will sich Falkenstein aber vorerst nicht schauen lassen.

„Das Ergebnis spielt am Ende dabei keine wichtige Rolle“

Jedoch gibt er vor den beiden Partien am Wochenende dann doch noch etwas preis: „Groß etwas ausprobieren werden wir nicht. Wir möchten aktiv sein und auch agieren. Das Ergebnis spielt am Ende dabei keine wichtige Rolle. Wir haben eine sehr junge Mannschaft und da steht die Entwicklung im Vordergrund.“

Personell kann sich Falkenstein vorerst nicht wirklich beklagen. Auch wenn Dennis Drepper wegen Knieproblemen ein wenig länger ausfallen wird und neben zwei bis drei Urlaubern auch noch zwei Spieler angeschlagen sind, sagt der Übungsleiter abschließend: „Wir wollen uns nicht beschweren.“

  • Anstoß: Samstag 24. Juli, um 15 Uhr, Kunstrasenplatz, FSV Duisburg, Warbruckstr., 47169 Duisburg
  • Anstoß: Sonntag 25. Juli, um 15 Uhr, Rasenplatz, SA Dorsten-Deuten II, Weseler Str. 327, 46286 Dorsten
Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.