Moritz Oberheim erlebte ein sehr erfolgreiches Jahr 2020. © Privat
Motorsport

Moritz Oberheim fährt „lieber richtige Rennen“ – und das sehr erfolgreich

Moritz Oberheim erlebte „Himmel und Hölle“ des Motorsports in diesem Jahr. Am Ende war es für den Schermbecker Motorsportler fast des Guten zu viel.

Fünf Rennen, drei Titel: Das ist die Erfolgsbilanz des Schermbecker Rennfahrers Moritz Oberheim am Nürburgring im Jahr 2020. „Wir haben als Team in dieser Saison weniger Fehler als andere gemacht, diese Teamleistung auf der Strecke ins Ziel gebracht und damit die Gegner immer stärker unter Druck gesetzt“, sagt er zu diesem Erfolg.

Oberheim startete im gleichen Team wie im Vorjahr

Oberheim erlebte „Himmel und Hölle“ des Motorsports – große Überraschung

100 Prozent Vertrauen in das Auto

So viele Titel waren fast des Guten zu viel

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Seit Jahren freier Mitarbeiter der Redaktion Haltern am See. Er fotografiert und berichtet über das lokale Geschehen und betreut die Serie „Das Sportporträt“. Darüber hinaus berichtet er in Wort und Bild über aktuelle sportliche Großereignisse im Outdoorbereich , wie Reitturniere, Laufveranstaltungen, Radrennen und Kartsport.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.