Leichtathletik

Majtie Kolberg verpasst das EM-Finale

Mit einer Enttäuschung endeten die U23-Europameisterschaften in Tallinn/Estland für die vom Dorstener Leo Monz-Dietz trainierte Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) gleich am ersten Wettkampftag.
Majtie Kolberg blieb bei der U23-EM in Tallinn hinter dem selbst gesteckten Ziel zurück. © Ralf Görlitz

Über 800 m verpasste die 22-Jährige als Vierte ihres Vorlaufs das Finale der besten Acht am Samstag.

Majtie Kolberg, Leo Monz-Dietz, Velten Schneider
Neben Majtie Kolberg betreut der Dorstener Trainer Leo Monz-Dietz (M.) bei der U23-EM auch 3000-m-Hindernis-Läufer Velten Schneider (r.). © Privat © Privat

Kolberg kam in ihrem Vorlauf als Vierte in 2:04,52 min ins Ziel und lag damit deutlich über ihrer persönlichen Bestzeit. Fürs Finale qualifizierten sich die Erst- und Zweitplatzierten der drei Vorläufe sowie die beiden nächstschnellsten Läuferinnen. Um einen dieser beiden Plätze einzunehmen, fehlten der jungen Deutschen am Ende 22 Hundertstel-Sekunden.

Kolberg war mit der neuntschnellsten Meldezeit der EM-Teilnehmerinnen angereist und hatte sich das Erreichen des Finales zum Ziel gesetzt.

Leo Monz-Dietz hofft nun, dass es für den ebenfalls von ihm betreuten Velten Schneider über 3000 m Hindernis heute besser läuft.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.