Die sportlichen Wurzeln des neuen Vorsitzenden des Dorstener Sportauschusses Nicklas Kappe liegen in der Fußball-Abteilung des SV Lembeck. © Privat
Sportpolitik

Ist ein Dorstener Deutschlands jüngster Ausschuss-Vorsitzender?

Der Dorstener Sportausschuss hat einen neuen Vorsitzenden. Er könnte der jüngste in ganz Deutschland sein. Wer ist der Nachfolger von Stefan Ricken?

Er ist gerade mal 24, und die Fußstapfen, in die er tritt, sind auch keine kleinen. Doch der neue Vorsitzende des Dorstener Sportausschusses freut sich auf die Herausforderung.

Am heutigen Donnerstag leitet Nicklas Kappe erstmals eine Sitzung des Dorstener Sportausschusses erstmals.

Kappes Alter ist dabei aber tatsächlich der einzig überraschende Faktor. Alles andere macht seine Wahl im Grunde logisch. Sport hat er von Jugendbeinen an aktiv betrieben. Als Fußballer, beim SV Lembeck. Doch eben nicht nur als Spieler.

Kappe hat sich schon früh engagiert, machte seinen Trainerschein und wurde Jugendtrainer. „Von da aus war es nur noch ein kleiner Schritt bis in den Vorstand“, erzählt er. Inzwischen ist er 1. Geschäftsführer des SV Lembeck und hat den nächsten Schritt längst gemacht: den in die Politik.

Seit fünf Jahren ist der Lembecker in der Jungen Union und der CDU aktiv. Als sachkundiger Bürger hat er so auch die Arbeit des Dorstener Stadtrates und der Fachausschüsse kennen gelernt und zwei Jahre lang begleitet. Im vergangenen September trat er schließlich als CDU-Kandidat bei den Kommunalwahlen an und ist nun jüngstes Ratsmitglied.

Das hinderte seinen Fraktionsvorsitzenden Bernd-Josef Schwane jedoch nicht, ihn zu fragen, ob er sich die Nachfolge des ausgeschiedenen Sportausschuss-Vorsitzenden Stefan Ricken vorstellen könnte. „Er traute mir das zu“, sagt Nicklas Kappe, und Kappe tat das auch. Nicht zuletzt, weil er auch schon in der CDU-Teilfraktion Sport mitgearbeitet hatte.

“Kein Ausschuss der Grabenkämpfe“

„Der Sportausschuss zeichnet sich ja auch dadurch aus, dass es hier keine großen politischen Grabenkämpfe gibt“, sagt der neue Vorsitzende: „Da geht es um Entscheidungen im Sinne des Dorstener Sports, und bislang haben sich da die verschiedenen Lager stets einigen können.“

Dass seine erste Sitzung heute (17 Uhr, Forum der VHS, Im Werth 6, 46282 Dorsten) gleich vom Thema Geld bestimmt wird, ist für Nicklas Kappe normal: „Als Geschäftsführer meines Vereins habe ich natürlich auch mit Zahlen und Finanzen zu tun, und Debatten um die Verwendung der Sportpauschale habe ich in unserer Teilfraktion ja auch schon mitgemacht.“

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.