Fehlschlag: In Dorsten finden in diesem Jahr keine Stadtmeisterschaften statt. Weder bei den Jugendlichen noch bei den Erwachsenen. © Privat
Tennis

Dorstener Stadtmeisterschaft fällt in diesem Jahr flach

Schlechte Nachrichten für alle, die sich im September auf die Dorstener Stadtmeisterschaften gefreut hatten. Die Titelkämpfe fallen aus. Im Einzel wie im Doppel, bei der Jugend wie bei den Erwachsenen.

Es sei kein Ruhmesblatt. Das sagt Alexander Steffens ganz offen. Aber der 2. Vorsitzende kommissarische Fachwart Tennis des Stadtsportverbandes (SSV) Dorsten will auch nichts schönreden: Bei der Organisation der Dorstener Tennis-Stadtmeisterschaften ist in diesem Jahr so einiges schief gelaufen. Mit denkbar ungünstigem Ergebnis: Die Titelkämpfe werden in diesem Jahr ersatzlos ausfallen.

Als Ausrichter war der BVH Tennis vorgesehen. Hier hatten zum 50-jährigen Bestehen des Vereins schon 2020 die Stadtmeisterschaften stattfinden sollen, waren damals aber dem Corona-Lockdown zum Opfer gefallen. In diesem Jahr sollte also nachgeholt werden, und der Hardter TV bot den Holsterhausenern an, mit der Ausrichtung der Doppel-Konkurrenzen zu helfen.

Doch der BVH ließ die Zeit verstreichen, ohne dass eine Ausschreibung erarbeitet oder andere Vorbereitungen getroffen worden wären. „Da haben sich die Organisatoren einfach Zeit gelassen“, sagt Alex Steffens.

Zeit, die andere Vereine für andere Aktivitäten nutzten. „Beim Dorstener TC und den Tennisfreunden Wulfen sind inzwischen für die kommenden Wochenende LK-Turniere angesetzt“, berichtet der SSV-Fachwart, „in Deuten gibt es außerdem ein Mixedturnier.“

Steffens: „Das finde ich nicht gut“

Das, so hält Steffens fest, sei so nicht geplant gewesen: „Auf der letzten Fachschaftssitzung war eigentlich festgehalten worden, dass parallel zu den Stadtmeisterschaften keine anderen Turniere stattfinden sollen. Das finde ich nicht gut.“ Doch jetzt ist die Terminkollision da, und unter den gegebenen Umständen sei er mit dem Hardter TV überein gekommen, dass auch die Ausrichtung der Doppelkonkurrenzen der Stadtmeisterschaft keinen Sinn mehr mache, sagte Steffens am Dienstag.

Zuvor hatten sich die Vereine bereits darauf verständigt, dass auch die Titelkämpfe der Jugend in diesem Jahr ausgesetzt werden sollen. „Durch die unklare Corona-Situation in den Schulen erschien uns das sinnvoll“, erklärte der Fachwart: „Wenn wir Ende September eventuell wetterbedingt in die Hallen ausweichen müssten, hätte das organisatorisch große Probleme mit sich bringen können. Das wollten wir vermeiden.“

Zumindest im Jugendbereich herrscht also Einigkeit unter den Dorstener Vereinen. Was die Titelkämpfe der Erwachsenen angeht, herrscht aber offensichtlich Redebedarf.

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.