Golf

Dorstens Stadtmeistertitel wurde erst im Computer-Stechen vergeben

Dorsten hat zwei neue Golf-Stadtmeister. Bei den Titelkämpfen um den Pokal der Sparkasse Vest im Weselerwald fiel eine Entscheidung erst im Stechen.
Siegerfoto der Dorstener Stadtmeisterschaft im Golfen 2022
Sieger und Platzierte stellten sich nach der Dorstener Stadtmeisterschaft zum Gruppenfoto. Die Wettkämpfe verliefen teilweise extrem spannend. © Privat

Gut über 40 Golfer waren der Einladung der Fachschaft Golf im Stadtsportverband gefolgt und fanden am Samstag beim Golf-Club Weselerwald einen glänzend präparierten Platz vor. Michael Lachs, der Vorsitzende der Fachschaft Golf, hätte sich noch einige Teilnehmer mehr gewünscht: „Wir mussten aber leider den Termin mitten in den Ferien nehmen, sonst wären wir sicher einige Starter mehr gewesen.“

Das tat aber dem Spaß an der Runde keinen Abbruch, zumal jeder Golfer ein Paket mit Rundenverpflegung mit auf den langen Weg über die 18 Löcher bekam.

Siegerehrung der Dorstener Golf-Stadtmeisterschaft 2022
Sportkoordinator Michael Maiß (l.), Sponsor Markus Schneider (2.v.l.) und Stadtsportverbands-Vorsitzender Michael Lachs (r.) gratulierten den neuen Stadtmeistern Heike Droste und Michael Heßling. © Privat

Vor der Siegerehrung fand Markus Schneider, der Vertreter der Sparkasse Vest viele warme Worte für die gelungene Veranstaltung und sagte auch schon das Sponsoring für das kommende Jahr für die Meisterschaften beim GC Schwarze Heide zu. Dorstens Sportkoordinator Michael Maiß, der die Siegerehrung übernahm lobte die Veranstaltung: „Man hat gesehen, dass Golf auch ein toller Breitensport ist.“ Maiß bastelt gerade übrigens auch an seiner Platzreife, und will im nächsten Jahr selber mitspielen.

Die Dorstener Stadtmeisterschaft wird schon immer über den Sieg in der Bruttowertung entschieden. Da war es bei den Herren äußerst spannend. Michael Heßling vom GC Uhlenberg Reken und Patrick Heavey vom Weselerwald hatten nach 18 Löchern 24 Punkte auf dem Konto, und auch die Schlagzahl war mit 85 gleich. Daher entschied das Computerstechen an ausgewählten Löchern, und da hatte Heßling die Nase vorn. Auf Platz drei landete Klemens Zeh (Weselerwald) mit 22 Punkten.

Heike Droste gewann die Damenwertung

Die Damenwertung gewann Heike Droste (Weselerwald) vor Anja Lochthowe (Reken) und Katrin Stiebing (VcG). Markus Schneider verzichtete als Sponsor auf den Preis für seinen ersten Platz in der Nettogruppe A (36 Punkt), und so gingen die Pokale an Josef Eichkorn (Schwarze Heide/34), Michael Lachs (Reken/34) und Ralf Weßendorf (Reken).

Mit ganz starken 41 Punkten gewann Peter Elsenheimer die Nettogruppe B vor Harald Korfmann Weselerwald/36) und Roland Wien (Reken/35). Auch Thomas Heidepeter (Reken) freute sich über 41 Punkte und seinen Sieg in der Nettogruppe C. Es folgten Thomas Keysers (37) und Ralf Weihrauch (35), die beide beim GC Hünxerwald spielen.

Die Mannschaftswertung ging einmal mehr an den GC Uhlenberg Reken, dessen beste sechs Spieler die meisten Bruttopunkte sammelten. Es folgte der GC Weselerwald vor dem GC Hünxerwald und GHC Schwarze Heide.

Den Longest Drive bei den Damen schlug Anja Lochthowe, bei den Herren war es Patrick Heavey. Den Nearest to the Pin auf dem Inselgrün der C gewannen Klemens Zeh (2,09 Meter) und Katrin Striebing (3,41 Meter).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.