Basketball

BSV Wulfen setzt auf der Import-Position auf Bewährtes

„Da weiß man, was man hat.“ Dieser Spruch aus der Waschmittel-Werbung gilt auch für den Amerikaner des BSV Wulfen.
Bryant Allen (r.) geht beim BSV Wulfen in seine vierte Saison. © Joachim Lücke

Der BSV Wulfen besetzt die Position des Importspielers in seinem Regionalliga-Kader erneut mit dem US-Amerikaner Bryant Allen. Der 31-Jährige geht damit in seine vierte Saison im BSV-Trikot – auch wenn er unterm Strich erst zwei Spielzeiten für den BSV auf dem Konto hat.

Denn sein zweites Spieljahr in Wulfen, das erste in der 1. Regionalliga, war wegen Corona nach 26 Spieltagen zu Ende. Das dritte endete im vergangenen Herbst sogar schon nach nur vier Spielen.

BSV-Kassierer Christian Hinsken (r.) und Sponsor Andre Schrudde (l., AS International) präsentierten Bryant Allen nach dessen Vertragsunterzeichnung.
BSV-Kassierer Christian Hinsken (r.) und Sponsor Andre Schrudde (l., AS International) präsentierten Bryant Allen nach dessen Vertragsunterzeichnung. © Privat © Privat

Trotzdem wissen Spieler und Verein, was sie aneinander haben. Denn ein Allen in Topform – der er im vergangenen Jahr wegen seiner Corona-Erkrankung spürbar hinterher lief – gehört sicher nach wie vor zu den korbgefährlichsten Aufbauspielern der 1. Regionalliga.

Außerdem spielt Publikumsliebling Allen wie kein anderer BSV-Spieler mit den Fans auf der Tribüne und sorgt so für das besondere Wechselspiel zwischen Mannschaft und Anhängern.

Diese Stimmung in der Wulfener Gesamtschulhalle war für den US-Amerikaner auch mit ein Grund, weiter für den BSV zu spielen. „Ich freue mich darauf, in die Halle zu kommen und mit dem Team und den neuen Gesichtern einen tollen Teamspirit zu erzeugen! Ich kann es kaum erwarten, nach so langer Abwesenheit wieder vor unseren Fans zu spielen. Let’s go, Wulfen-Nation!“, sagte Allen bei seiner Vorstellung bei BSV-Hauptsponsor AS International in Reken. Der Amerikaner landete bereits Mitte August in Deutschland, musste dann aber als Einreisender aus dem Hochrisiko-Gebiet USA in Quarantäne.

Erste Tests gegen Münster und Ibbenbüren

Das erste Testspiel bestreitet er mit seinem neuen alten Team an diesem Samstag beim Pro-B-Ligisten WWU Baskets Münster, allerdings nichtöffentlich und ohne Zuschauer.

Die dürfen das BSV-Team erstmals am kommenden Mittwoch (1. September) begutachten, wenn der BSV um 20 Uhr gegen den TV Ibbenbüren spielt. Am 4. September (Samstag) lädt der Verein dann zur offiziellen Saisoneröffnung zur Gesamtschulhalle ein.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.