Basketball

BSV Wulfen hofft auf den sechsten Auswärtssieg – doch der Gegner ist extrem heimstark

Zum Rückrundenstart reisen die BSV Münsterland Baskets Wulfen an diesem Samstag zu den ETB Miners nach Essen, einem direkten Konkurrenten um einen der acht Play-off-Plätze.
Im Hinspiel feierten Bryant Allen (vorne) und der BSV Wulfen gegen die ETB Miners aus Essen einen 74:65-Erfolg. Doch das ist Schnee von gestern. © Ralf Pieper

Auf dem 74:65-Hinspielerfolg dürfen sich die Wulfener dabei nicht ausruhen. Denn Essen spielte seinerzeit in Wulfen noch ohne US-Import und hat diese Stelle nun mit George Peterson besetzt, der – natürlich – mit 18,7 Punkten pro Spiel inzwischen Essens Topscorer ist.

Die Miners zeichnen sich außerdem durch ihre Heimstärke aus. Vier seiner bislang fünf Saisonsiege hat der Tabellenzehnte im Sportzentrum Am Hallo geholt. Allerdings kann sich bekanntlich auch die Wulfener Auswärtsquote sehen lassen: Von sieben Spielen in der Fremde gewann der BSV bislang fünf.

Außerdem scheint Center Michael Haucke endgültig wieder zur festen Größe im Wulfener Kader zu werden. Nach überstandenen Verletzungsproblemen stiegen seine Spielanteile kontinuierlich, und bei den Siegen gegen Dorsten und Hagen war er ein wichtiger Faktor im BSV-Spiel.

Gebrauchen kann Trainer Gary Johnson den 2,10-m-Mann allemal, denn mit Jozo Brkic, Routinier Nino Janoschek und dem reboundstarken Sadiq Ajagbe ist auch Essen auf den großen Positionen sehr gut aufgestellt.

Wieder mit dabei ist beim BSV auch Powerforward Nils Peters, der zuletzt beruflich verhindert war. Vorzeitig beendet ist die Saison dagegen bereits jetzt für die verletzten Jonas Brozio und Moe Sahin.

  • 1. Regionalliga West: ETB Miners- BSV Wulfen, Sa. 19.30 Uhr, SH Am Hallo, Ernestinenstr. 57, 45141 Essen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.