Fußball

Bitter, Jansen und Erwig-Drüppel stehen vor einer besonderen Partie

Im Schlussspurt dieser so turbulenten Saison kommt es für die Profis aus Dorsten und Schermbeck am kommenden Mittwoch noch einmal zu einer ganz besonderen Partie.
Den Klassenerhalt in der 3. Liga durften die Dorstener Joshua Bitter und Max Jansen (v.l.) mit dem MSV Duisburg bejubeln. Jetzt geht es im Pokal ran. © MSV / Herbertz, Grafik Klose

Den Klassenerhalt durften die Profis des MSV Duisburg am Wochenende schon bejubeln, noch bevor sie selbst gegen den Ball getreten hatten. Weil der 1. FC Saarbrücken am Freitagabend den SV Meppen mit 2:0 bezwang, stand fest, dass mindestens vier Mannschaften in der Schlussabrechnung der 3. Liga hinter dem MSV bleiben werden – und die Zebras also trotz einer äußerst durchwachsenen Saison die Klasse halten.

Am Samstag sah es dann gegen den FC Ingolstadt eine Halbzeit lang so aus, als sollten die Duisburger auch selbst noch ein sportliches Ausrufezeichen in Sachen Klassenerhalt setzen zu können. 1:0 hieß es nach 45 Minuten für den MSV, bei dem der Rhader Max Jansen in der Startelf stand, während Joshua Bitter zunächst auf der Bank Platz nahm. Doch in Halbzeit zwei wurden die Gäste ihren Aufstiegsambitionen gerecht und setzten sich am Ende noch mit 5:1 durch.

Direktes Duell im Niederrheinpokal

Die turbulente Saison 20/21 hält für die Duisburger aber noch weitere reizvolle Aufgaben bereit. Im Halbfinale des Niederrheinpokals treten sie an diesem Mittwoch (19. Mai) beim Regionalligisten Wuppertaler SV an. Im Stadion am Zoo kommt es somit ab 19 Uhr zum Duell der Dorstener MSV-Profis Joshua Bitter und Max Jansen gegen den Schermbecker Jonas Erwig-Drüppel.

Torreiche Generalprobe beim SC Wiedenbrück

Der fehlte am Samstag beim Liga-Spiel des WSV in Wiedenbrück weiterhin verletzt, und der Einsatz im Pokal ist ebenfalls fraglich. Die torreiche Generalprobe für das Pokalduell gewannen die Wuppertaler mit 5:3. Der MSV Duisburg kann also kommen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.