Sandro Poch (r.) bestach im Hardter Mittelfeld durch seine Lauffreude. © Joachim Lücke
Fussball

Auftakt nach Maß – SV Dorsten-Hardt lässt gegen Gemen nichts anbrennen

Einen Auftakt nach Maß erwischten die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt zum Saisonstart mit einem ungefährdeten Sieg über die Gäste von Westfalia Gemen.

Landesliga 4

SV Hardt – Westfalia Gemen

3:0 (2:0)

Äußerst zufrieden zeigte sich der Hardter Trainer Marc Gebler nach der Partie: „Der Sieg war hochverdient. Nur unsere Kontermöglichkeiten hätten wir konsequenter ausspielen müssen.“

Die Anfangsphase der ersten Halbzeit verlief ohne nennenswerte Torraumszenen. Der SV Hardt konzentrierte sich darauf, die langen Bälle der Gäste aus Borken zu entschärfen und fand von Minute zu Minute besser ins Spiel. Was sich auszahlte. Denn nach einer Flanke des starken Hardters Jan Luka Husmann auf den langen Pfosten des Gemener Tores war Jannis Scheuch mit dem Kopf zur Stelle und erzielte aus spitzem Winkel die 1:0-Führung für die Platzherren (24.).

Eine weitere weite Flanke von Husmann passierte Freund und Feind bis hin zu Cedric Vennemann. Und der markierte aus zwölf Metern mit seinem Treffer ins lange Eck des Westfalia-Tores die Hardter 2:0-Halbzeitführung (40.).

Als nach dem Seitenwechsel der Gemener Torsteher sich weit aus seinem 16-Meter-Raum getraut hatte, versuchte sich Hardts Alex Brefort mit einem Fernschuss auf das leere Gehäuse, verfehlte aber zu weit abgedrängt (54.). Dann kamen die Gäste stärker auf und hatten in dieser Phase ihre einzige Torchance in Durchgang zwei, die das Tor des Hardter Keepers Louis Krietemeyer aber knapp verfehlte (65.). Nachdem Hardts quirliger Sandro Poch aus vollem Lauf nur um Zentimeter neben das Gehäuse getroffen hatte (68.), legte er von rechts klasse für Ben Beisenbusch auf. Und Beisenbusch jagte das Leder ebenfalls aus vollem Lauf zum 3:0 für die Hardter ins Gemener Tor (71.).

Weitere Hardter Chancen nach Kontern schlossen sich an. Beisenbusch setzte den Ball aber knapp über die Gemener Querlatte (72.). Und Arthur Fell fehlte gleich drei Mal das Glück, um zum Torerfolg zu kommen.

Hardt: Krietemeyer; Wellers (82. Lensing), Husmann, Sosnowski, Ankomah-Kissi, Diericks, Poch, Vennemann (77. Jansen), Beisenbusch (82. Risthaus), Scheuch, Brefort (70. Fell).

Tore: 1:0 (24.) Scheuch, 2:0 (40.) Vennemann, 3:0 (71.) Beisenbusch.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Armin Dille, Jahrgang 1952, Dorstener und Ruheständler, seit 1988 freiberuflicher Journalist mit Tätigkeitsschwerpunkt Sportberichterstattung, vornehmlich Fußball, Basketball und Reitsport.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.