Helmut Winkler, TSZ Royal Wulfen
Helmut Winkler, Vorsitzender des TSZ Royal Wulfen, hat dafür gekämpft, dass sein Verein weiter beaufsichtigte Schnelltests anbieten darf. © Foto Lücke / Montage Klose
2G+ im Hallensport

Auch der LSB fordert nun Schnelltests in den Vereinen

Auch der Landessportbund fordert nun von der Düsseldorfer Staatskanzlei beaufsichtigte Schnelltests von Mitgliedern durch Hallensportvereine.

Mit sogenannten „Beaufsichtigten Schnelltests“ für seine Mitglieder hatte das Tanz-Sport-Zentrum Royal Wulfen gehofft, die Vorschriften der 2Gplus-Regelung zu erfüllen und gleichzeitig einen problemlosen Trainingsbetreib aufrecht erhalten zu können. Dem schob das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) einen Riegel vor. Jetzt meldet sich der Landessportbund (LSB) zu dem Thema zu Wort.

Lösung nur durch beaufsichtige Schnelltests

Beispiele in Duisburg, Wesel und Ennepe-Ruhr

Dringende Bitte um flächendeckende Lösung

Über den Autor
Redakteur
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.