Luca Sobbe war im Einzel in zwei Sätzen gegen einen Ranglistenspieler erfolgreich. Die Westfalenliga-Partie des TuS Ickern entschied er allerdings erst im Doppel an der Seite von Maximilian Flüggen. © Volker Engel
Tennis

TuS Ickern: Doppel mussten im zweiten Westfalenliga-Duell über Sieg entscheiden

Am zweiten Spieltag der Tennis-Westfalenliga duellierte sich der TuS Ickern mit dem TuS Sennelager 2. Nach den Einzeln stand es 3:3.

Die Tennis-Herren des TuS Ickern setzten sich im Westfalenliga-Duell am Kattenstätter Busch mit 5:4 gegen den TuS Sennelager 2 durch. Einsetzender Regen hätte das Matchwinner-Doppel fast gestoppt. Doch bevor der Himmel die Schleusen so richtig öffnete, brachten Luca Sobbe und Maximilian Flüggen den zweiten TuS-Saisonsieg mit 7:6 und 7:5 ins Ziel.

„Der Matchball war bereits im Nieselregen, bevor der dicke Regen kam“, sagt TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe. Damit war ein langer Westfalenliga-Spieltag zu Ende. „Acht Stunden“, so Sobbe, habe er gedauert.

Vier Stunden gingen allein auf das Konto von Ickerns Julian Kenzlers im Einzel an Position drei gegen Victor Sklemka. In einem umkämpften Match gewann er (7:5, 4:6, 7:5) schließlich gegen den Tschechen. „Das war eine große Leistung“, meint Heiko Sobbe.

Leonid Avramenko siegte im Doppel an der Seite von von Fabio-Luis Guth in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:4. Ein wichtiger Punkt für den TuS Ickern. Im Einzel hatte Avramenko bereits in zwei Sätzen für den TuS gewonnen. © Volker Engel © Volker Engel

Luca Sobbe war an Position zwei mit 6:2 und 6:1 erfolgreich gegen Mathias Musil. „Das war ein Meisterstück gegen einen Ranglistenspieler“, lobt Heiko Sobbe seinen Sohn. Da auch Leonid Avramenko (6:3, 6:4) an Position vier siegte, ging Ickern mit einem 3:3 nach den Einzeln in die Verlängerung.

In den Doppeln siegte dann das eingespielte TuS-Duo Sobbe/Flüggen im finalen Match zum 5:4. TuS Ickern geht also mit zwei Siegen aus zwei Begegnungen in die Sommerpause. „Um alle Rechen-Exempel zu umgehen, wollen wir noch einen dritten Sieg einfahren“, so Heiko Sobbe.

Über den Autor
Redaktion und Sportredaktion Castrop-Rauxel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.