Björn Brinkmann, der Trainer des SuS Merklinde, applaudiert mehr denn je seinen Schützlingen - sieht aber auch noch Verbesserungsbedarf. © Hermann Klingsieck
Fußball

SuS Merklinde: Trainer gibt Kader eine andere Schulnote als vor einem Jahr

Das Jahr 2020 war kein optimales für den SuS Merklinde in der Kreisliga A. Weder bis zum Abbruch der Saison 2019/20 noch zu Beginn der annulierten Spielzeit 2020/21. Wie sieht es im Juli 2021 aus?

Bei den Kreisliga-A-Fußballern des SuS Merklinde war gleich im ersten Testspiel gegen den RSV Holthausen (3:3) Alarm angesagt: beide Torhüter fehlten. Max Möhrs und Neuzugang Niklas Schmidt sind im Urlaub. Das Ganze hatte aber auch Gutes: Trainer Björn Brinkmann stellte den erst jüngst verpflichteten Torwart-Trainer Jörg Nowaczyk zwischen die Pfosten – und hat nun die Gewissheit, dass er bei einem Ausfall beider Torhüter zur Not einen 51-Jährigen in der Hinterhand hat.

Merklinder Kader umfasst nur 18 Spieler

Die weitere Erkenntnis aus dem ersten Testspiel: An Ausdauer und Kraftz müssen die Merklinder Fußballer arbeiten. Bis zum Saisonstart am Sonntag, 29. August, bleibt noch viel Zeit, um die achtmonatige Corona-Pause ohne Fußball konditionell aufzuarbeiten.

Merklindes Trainer Brinkmann sieht seinen Kader „durch sieben Neuzugänge besser aufgestellt als in der vorherigen Saison“. Der Coach gibt seinem Aufgebot also eine bessere Schulnote als vor zwölf Monaten. Dennoch muss noch etwas passieren. „Zwei Spieler würde ich noch gerne dazubekommen. Das wird aber nicht leicht zu realisieren sein“, weiß Brinkmann, dessen 18-Mann-Kader zahlenmäßig nicht üppig ausgestattet ist.

Zum einen sind nach Ende der Wechselperiode am 30. Juni neue Spieler aber nur noch über Amateurverträge zu verpflichten – oder sie haben sich bei ihrem alten Verein schon vor längerer Zeit abgemeldet.

Von den Merklinder Neuverpflichtungen hat sich der 19-jährige Keeper Niklas Schmidt (kam von den A-Junioren der Spvg Holsterhausen) nach nur einer Trainingseinheit in den Urlaub verabschiedet. „Niklas hat im Training einen guten Eindruck gemacht“, lobt Brinkmann.

Beim von den U19-Junioren von Mengede 08/20 gekommenen Eren Gönulalan ist die Urlaubsplanung gravierender. Der Innenverteidiger ist mit seinen Eltern für sechs Wochen in die Türkei gereist und verpasst somit fast die gesamte Saisonvorbereitung. Damit wird er auch in den ersten Saisonspielen fehlen, da er nach seiner Rückkehr Trainingsrückstand hat. Brinkmann: „Ich habe ihm gesagt, dass er sich fit halten soll in der Türkei.“

Zum offensiven Rabaz Haji (DSC Wanne) merkt Brinkmann an: „Er hat ein gutes Spielverständnis, muss taktisch aber noch viel lernen.“ Voll des Lobes ist der SuS-Trainer für Hannes Müller (SG Castrop): „Es freut mich, dass ein Spielertyp wie er jetzt bei uns ist – er hat die Qualität zum Spielmacher.“ Phasenweise blitzte das schon gegen Holthausen auf.

Stürmer Zakaria Abloua (VfB Habinghorst) bringe fußballerisch alles mit. Es mangele aber an Ausdauer und Kraft, hat Brinkmann erkannt. Der 30-jährige Yassine Aguenda (Marokko Herne) sei ein guter Sechser. „Ihm fehlt beruflich die Zeit, immer beim Training zu sein.“ Der ebenfalls vom FC Marokko zum SuS gewechselte Berriah Abdessamed bringt laut Brinkmann fußballerisch alles mit, er müsse sich aber erst noch an das Merklinder Spielsystem gewöhnen.

Bei SuS Merklinde gibt es in der neuen Saison erstmals seit der Saison 2012/13 wieder ein A-Jugendteam. Freitags trainieren diese Jungs zeitgleich zur ersten Mannschaft. Trainer Björn Brinkmann wirft während dieser Trainingseinheit oftmals ein Auge auf den Nachwuchs: „Ich muss doch im Bilde darüber sein, welchen von diesen Jungs wir irgendwann in der Kreisliga A einsetzen können.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.