Eine geschlossene Schneedecke verhinderte in einem bestimmten Jahr mehrfach jedes Fußballspiel im Stadion an der Bahnhofstraße in Castrop-Rauxel. © Volker Engel
Fußball

In Castrop-Rauxel: Eis und Schnee sorgten für über 300 Nachholspiele und bitteres Saisonende

Mit Schnee, Glatteis und Wind hat Tief „Tristan“ Castrop-Rauxel einen Wintereinbruch beschert. Aktuell gibt es wegen Corona keinen Sport. Aber es gab schon Jahre, in denen der Winter den Sport ausbremste.

Am ersten Februar-Wochenende 2021 hatte ein Wintereinbruch die großen Schlagzeilen und die Mehrzahl der Meldungen. Da hatte sogar „Fräulein Corona“ das Nachsehen gegenüber dem Tief „Tristan“. Wegen des Lockdowns gibt es derzeit keinen Sport. Deshalb mussten die Sportzplätze auch nicht wegen Schnee und Eis gesperrt werden.

Im Januar, Februar und März fielen Spiele aus

Habinghorster trugen Heimspiel im Stadion aus

Der Ball rollte im März nur eine Woche ungehindert

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.