Auf der Trainerbank eines Westfalenliga-Gegners von Wacker Obercastrop ändert sich etwas. © Volker Engel
Fußball-Westfalenliga

Gegner von Wacker Obercastrop hat einen ehemaligen 3. Liga-Spieler als Trainer verpflichtet

In der Fußball-Westfalenliga formieren derzeit die Clubs das Personal für die neue Saison 2021/22. Ein Verein nimmt einen Trainerwechsel vor.

In der Fußball-Westfalenliga hat der Aufsteiger SV Wacker Obercastrop einige weite Reisen zu tätigen. Es gibt aber einige kurze Fahrten, zu Duellen mit Derby-Charakter. In den Nachbarstädten Herne (SV Sodingen, DSC Wanne), Dortmund (FC Brünninghausen, BSV Schüren, TuS Bövinghausen, Westfalia Wickede) und Bochum (Concordia Wiemelhausen, TuS Hordel) steigen die nahen Ruhrpott-Derbys.

Bochumer finden Coach in Gelsenkirchen

Concordia Wiemelhausen hat einen neuen Trainer für die Saison 2021/22 gefunden. Nachdem Coach Daniel Oehlmann angekündigt hatte, aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung zu stehen, begaben sich die Bochumer auf die Suche – und wurden fündig in Gelsenkirchen.

Am 1. Juli 2021 übernimmt Jens Grembowietz den Trainerjob bei Concordia Wiemelhauen. Der 34-Jährige besitzt die A-Lizenz und trainiert aktuell den Landesligisten SV Horst-Emscher 08.

Trainer Jens Grembowitz geht von Horst 08 zu Concordia Wiemelhausen © Horst08.de © Horst08.de

Grembotzkis Vita als Spieler ist gespickt mit guten Adressen: Schalker Knappenschmiede U17 bis U23, Dynamo Dresden (3. Liga), Preußen Münster in der Regionalliga West, Hessen Kassel (Regionalliga Süd), SG Wattenscheid 09, Hammer Spvg und Westfalia Herne. Seit 2017 trainiert er den Landesligisten SV Horst-Emscher 08.

„Ich hatte in den Gesprächen mit Jens Grembowietz sofort das Gefühl, dass er für die Mannschaft und für den Verein der richtige Mann ist“, erklärte Wiemelhausens Sportlicher Leiter Uwe Gottschling zu „DerWesten“. Mit Kevin Kysina bringt der neue Chefcoach einen zweiten Co-Trainer mit. Auch Kysina wurde in der Schalker Knappenschmiede ausgebildet und hat später bei mehreren Oberligisten gekickt. Als Co-Trainer arbeitete Kysina bisher beim TuS Haltern und nun SV Horst 08.

Der aktuelle Chefcoach Daniel Oehlmann soll, wenn es zum Fußball-Re-Start kommt, nach sechs Jahren guter Arbeit dafür sorgen, dass Concordia Wiemelhausen in der Westfalenliga 2 den Klassenerhalt schafft. Mit neun Punkten aus acht Spielen stehen die Bochumer zwar auf Tabellenplatz elf, trotzdem jedoch nicht weit weg von der gefährlichen Zone.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.