Die Stadtmeisterschaft der Castrop-Rauxeler Fußballer ist plötzlich terminiert worden. © Jens Lukas
Fußball

Fußball-Stadtmeisterschaft nimmt Formen an – und sorgt für Konflikt mit Testspielplänen

Der Trend der sinkenden Inzidenz-Zahlen macht es möglich. Die Funktionäre planen nunmehr doch die Castrop-Rauxeler Fußball-Stadtmeisterschaft - und treten damit eventuell den Trainern auf die Füße.

Am Ende ging alles ganz schnell. Mit fallenden Inzidenzwerten keimte in der ersten Juni-Woche wieder Hoffnung auf die Austragung der Castrop-Rauxeler Fußball-Stadtmeisterschaft beim FC Frohlinde auf.

Spiele sollen von Ende Juli bis Anfang August gehen

Am Mittwoch (8. Juni) dann folgten die richtig guten Nachrichten. Sollten die Inzidenzwerte im Kreis Recklinghausen unter den Wert von 35 fallen (was voraussichtlich am zweiten Juni-Wochenende der Fall sein wird), dann könnten die Titelkämpfe am Samstag, 24. Juli, beginnen und am Sonntag, 8. August, an der Brandheide abgeschlossen werden.

Das bestätigten der FCF-Geschäftsführer Jürgen Ewers, Reinhold Spohn (Vorsitzender des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel) und Carsten Cwik, der Leiter der Sparte Fußball im Stadtsportverband (SSV). Cwik hatte die Möglichkeit einer Stadtmeisterschaft 2021 seit Wochen intensiv ausgelotet.

„Das ist jetzt ein kleines Happy-End nach dem Ausfall im Jahr 2020“, freute sich Carsten Cwik über die positiven Nachrichten. Für Jürgen Ewers wären die Titelkämpfe mit den Finalspielen eine Woche vor dem Beginn der Meisterschaftssaison die ideale Vorbereitung für die Fußball-Klubs.

Ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick aussieht, ist die Angelegenheit allerdings nicht. Nicht nur die Inzidenzwerte müssen stabil bleiben. Es müssen auch offiziell Zuschauer zugelassen sein. Zudem dürfen nur zwei Spiele pro Tag angesetzt werden.

Denn die Stadtmeisterschaft ist zwar ein Turnier, offiziell werden die Partien aber als Freundschaftsspiele geführt. Der Grund: Noch sind von Seite des Westfälischen Fußball- und Leichtathletik Verbandes (FLVW) Turniere bis zum 31. Juli nicht erlaubt. Gleichzeitig muss natürlich auch das Ordnungsamt der Stadt Castrop-Rauxel Grünes Licht geben und das Hygienekonzept abnicken.

Auch der Kreis-Vorsitzende Reinhold Spohn hat Grünes Licht für die Stadtmeisterschaft gegeben. © David Hennig/Fußballkreis Herne © David Hennig/Fußballkreis Herne

Das sieht Jürgen Ewers nicht so dramatisch. Bei diesen Themen ist er sogar eher entspannt. Das Hygienekonzept habe man bereits aufgestellt. Es sei erprobt und könne entsprechend den Richtlinien umgearbeitet werden, so Ewers: „Bis zum Start im Juli kann ja noch viel passieren. Da sind wir ziemlich flexibel.“

Ein kleines Problem sieht der Frohlinder aber dennoch. Der Kreis-Vorsitzende Spohn hatte zwar seine grundsätzliche Zustimmung gegeben, aber auch erwähnt, dass die Vereine im besagten Zeitraum der Titelkämpfe keine weiteren Freundschaftsspiele austragen sollen.

„Die Vereine haben ja jetzt schon zahlreiche Testspiele geplant. Ich kann nur hoffen, dass alle mitziehen und bei uns antreten“, sagte Ewers. Wenn alles gut geht, dann würden die 13 Castrop-Rauxeler Klubs zunächst ein Achtelfinale ausspielen, wobei drei Freilose vergeben würden.

Die Zahl 13 steht allerdings noch nicht endgültig fest. Denn Victoria Habinghorst und die SF Habinghorst/Dingen bilden ab dem 1. Juli eine Spielgemeinschaft. Somit fällt ein Verein – respektive ein Team – weg. Der Victoria-Vorsitzende sagte auf Anfrage: „Wir hatten bislang noch keine Informationen vom SSV. Wenn es hilft, können wir aber gerne zwei Mannschaften an den Start bringen.“

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Ein waschechter Dortmunder, Jahrgang 1957. Vor dem Journalismus lange Jahre Radprofi, danach fast 30 Jahre lang Redakteur bei Dortmunder Tageszeitungen, seit 2015 bei den Ruhr Nachrichten, natürlich im Sport.
Zur Autorenseite
Peter Kehl
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.