Der Fußball liegt aktuell still - die Verbandsabgaben müssen trotzdem gezahlt werden. © Timo Janisch
Fußball

Erster Castrop-Rauxeler Trainer hat ein Mammutprogramm für den Sommer zusammengestellt

Trainingslager, unzählige Testspiele, an manchen Tagen gleich zwei davon: Ein Trainer aus Castrop-Rauxel hat für seine Mannschaft ein hartes Programm geplant - obwohl er zunächst ruhig beginnt.

Jeder Fußball-Trainer vertritt möglicherweise eine andere Meinung darüber, ob er tatsächlich mit dem wieder erlaubten kontaktlosen Training mit bis zu 20 Spielern beginnen soll – oder es doch besser sein lässt.

Für Dennis Hasecke, dem Trainer des Bezirksligisten Spvg Schwerin, macht „kontaktloses Training wenig Sinn“. Er hat den Trainingsstart daher erst auf den 23. Juni festgelegt. „Klar, die Jungs sind heiß auf Fußball. Wenn man ihnen aber erklärt, welche Probleme es allein bei den einzuhaltenden Abständen gibt beim Betreten und Verlassen der Anlage, wie auch auf dem Platz, sind alle einsichtig“, so Hasecke.

Dennis Hasecke geht von weiteren Lockerungen aus

Schwerins Trainer ist fest davon überzeugt, dass es bis zum 23. Juni weitere Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen geben wird. Und auch davon, dass der Saisonstart tatsächlich am 15. August erfolgen kann. Bis dahin hat Dennis Hasecke ein knackiges Programm im Training und bei Testspielen gebastelt.

Ab dem 23. Juni geht es zunächst „gemütlicher“ zu in den ersten Trainingsstunden. „Die Spieler sollen sich nach dann mehr als acht Monaten erst wieder an die sportliche Belastung herantasten“, so Hasecke. Am 4. Juli um 15 Uhr steht auf dem Schweriner Berg aber bereits das erste Testspiel an gegen A-Kreisligist VfB Habinghorst.

Dennis Hasecke hofft auf weitere Lockerungen für den Trainingsbetrieb in den kommenden Wochen. © Jens Lukas © Jens Lukas

Die Woche drauf folgt Stress pur mit einem intensiven Trainingslager am Samstag (10. Juli) und zwei Spielen am Sonntag (11. Juli) auf dem Schweriner Sportplatz. Gegner sind dann die A-Kreisligisten VfB Börnig (15 Uhr) und Victoria Habinghorst (17 Uhr).

Dasselbe Prozedere gibt es am 18. Juli gegen die A-Ligisten SuS Merklinde (15 Uhr) und Arminia Ickern (17 Uhr). Trainer Hasecke sagt zum Warum dieser zweimaligen Doppelpacks: „Wir haben einen großen Kader und werden jedes Mal mit zwei unterschiedlichen Mannschaften auflaufen.“

Danach geht es für die Schweriner Fußballer mit Testspielen quasi im Rhythmus Mittwoch, Samstag, Sonntag weiter – alle Gegner spielen ab dann höherklassig als Kreisliga A. Den Anfang macht das Auswärtsspiel bei Landesligist SW Wattenscheid (24.7./15 Uhr). Tags drauf (25.7./15 Uhr) treffen die Blau-Gelben daheim auf Bezirksligist TuS Heven.

Gegner werden stärker für die Spvg Schwerin

Am Mittwoch (28.7.) ist um 19.30 Uhr mit Sportfreunde Stuckenbusch wieder ein Bezirksligist zu Gast. Der starke Westfalenligist SV Sodingen folgt am Samstag (31.7.) als knackiger Gegner. Die Anstoßzeit für dieses Testspiel ist noch nicht festgezurrt. Die am 1. August beim Landesliga-Spitzenklub SpVgg. Horsthausen mit 15.30 Uhr aber schon.

Danach lässt es Trainer Hasecke etwas ruhiger angehen bis zum nächsten Kick gegen Bezirksligist SG Herne 70 am 8. August um 15 Uhr. Den Testspiel-Reigen beschließt die Partie gegen Landesligist FC Frohlinde am Mittwoch (11.8./19.30 Uhr) auf dem Schweriner Berg.

Diese Partie ist so etwas wie die Generalprobe vor der Premiere am 15. August. „Ich habe das Frohlinde-Testspiel bewusst kurz vor den Saisonstart gelegt“, versichert Trainer Hasecke. Es wäre schön, wenn die Corona-Inzidenzzahlen einige Testspiele und den Saisoneinstieg mit Zuschauern erlauben würden, so Hasecke.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.