Im März 2018 hatte ein Frohlinder Landesliga-Konkurrent an der Brandheide Grund zum Jubeln. Jetzt hat das Team gleich drei Spieler auf einen Schlag verloren. © Volker Engel
Fußball-Landesliga

Ein Gegner des FC Frohlinde verliert nach dem ersten Spieltag drei Spieler

Das ist ungewöhnlich: Das Auftaktspiel ist gerade erst abgepfiffen, da gehen ein Landesligist und drei seiner Fußballer getrennte Wege.

Die neue Amateurfußball-Saison ist erst einen Spieltag alt, doch schon hat ein Gegner des Landesligisten FC Frohlinde ein Personalproblem. Mittendrin: Ein ehemaliger Spieler des aktuellen Westfalenliga-Aufsteigers SV Wacker Obercastrop.

Cedric Köppen spielte im ersten Wacker-Landesliga-Jahr

Drei Spieler auf einen Schlag stehen dem SV Horst-Emscher 08 ab sofort nicht mehr zur Verfügung: Burak Aydin, Cedric Köppen und Ali-Can Calioglu ab. Der unerfüllte Wunsch nach mehr Einsatzzeiten war für Mittelfeldspieler Köppen der Grund, sich abzumelden. Er hatte in der ersten Landesliga-Saison 2018/19 noch im Kader des SV Wacker gestanden, nachdem er vom A-Junioren-Bundesligisten RW Oberhausen zur Karlstraße gekommen war. Gemunkelt wird, dass der Frohlinder Landesliga-Konkurrent Viktoria Resse Köppens neuer Verein werden könnte. Das wäre dann ein Wechsel innerhalb von Gelsenkirchen.

Cedric Köppen trug in der Landesliga-Saison 2018/19 das Trikot des SV Wacker Obercastrop. © Volker Engel © Volker Engel

Bei Burak Aydin zog der Verein die Reißleine, da auch für ihn kaum Einsatzzeiten voraussehbar waren. Beim Abgang von Ali-Can Calioglu sind berufliche Gründe ausschlaggebend, die ihm ein geregeltes Training mehr möglich machen.

Horst-Emscher hatte am ersten Saisonspieltag mit 2:1 im Derby vor 170 Zuschauern gegen den Aufsteiger Erler SV gewonnen – durch zwei Tore von Ilker Berberoglu. Zum Duell mit dem FC Frohlinde kommt es für die Gelsenkirchener am sechsten Spieltag. Denn am Sonntag, 11. Oktober, reisen sie zur Brandheide. Bislang gab es vier Landesliga-Duelle zwischen den beiden Teams. Und stets hatte Horst-Emscher die drei Punkte davongetragen.

Ihre Autoren
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.