Tischtennis

Doppel gestrichen: In dieser Saison gibt es nur Einzel im Castrop-Rauxeler Tischtennis

Bald startet für die Castrop-Rauxeler Clubs die Tischtennis-Hinrunde - allerdings ohne Doppel. Stattdessen werden sämtliche Einzel ausgespielt. Und sämtliche Einzel zählen auch im Ergebnis.
Christian Chroscinski, Vorsitzender der DJK Roland Rauxel und Spieler der Landesligamannschaft, erwartet „ein ganz anderes Spiel", wenn auf die Doppel verzichtet wird. © Volker Engel

Der Westdeutsche Tischtennisverband (WTTV) überrascht kurz vor dem Saisonstart am Samstag, 29. August, mit der Erklärung, keine Doppel austragen zu wollen. Dafür werden sämtliche Einzel gespielt. Im gewohnten 6er-Paarkreuzsystem sind somit nun ungewohnte Ergebnisse wie 12:0 oder 6:6 möglich – anstatt zwischen 9:0 und 8:8.

Alle Punkte werden ausgespielt und sind wichtig

Verwirrung herrscht in der heimischen Tischtennis-Szene offenbar darüber, wie die Punkte gezählt werden. So gingen einige Spieler davon aus, dass eine Begegnung mit dem siebten Punkt für ein Team bereits entschieden sei, die übrigen Duelle somit bloß Makulatur wären. Doch der WTTV-Ehrenvorsitzende Michael Keil stellt auf Nachfrage der Redaktion klar: „Alle Einzel zählen. Nicht nur für die Begegnung, sondern auch für TTR-Punkte der Spieler.“

Die Regelung, auf Doppel zu verzichten, gilt zunächst für die Hinrunde, über die Rückrunde soll im Dezember befunden werden. „Ohne Doppel ist das ein ganz anderes Spiel“, sagt Christian Chroscinski, Vorsitzender der DJK Roland Rauxel, „aber diese Regelung ist dem Umstand geschuldet, dass wir in NRW die meisten Corona-Fälle haben.“

Die Frauen spielen weiterhin in Vierer-Teams, aber tragen nun allesamt drei Einzel aus. „Eine harte Anforderung an die Kondition, denn trainiert hat keine von uns“, so Nicola Schuchardt, Kapitänin der Verbandsliga-Frauen vom Post SV, „gerade das Doppel am Anfang liebe ich. Von mir aus müsste es nur diese geben.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.