Im Stadion des VfL Bochum an der Castroper Straße spielte jener Trainer viele Jahre, der jetzt bei einem Obercastroper Gegner der Coach ist. © Jens Lukas
Fußball

Derby-Gegner von Wacker Obercastrop hält an einem Ex-Profi fest

Mit der Antwort auf die Trainerfrage für die kommende Saison haben die Amateurfußball-Vereine eine Basis dafür, mit den Spielern über Vertragsverlängerungen zu sprechen. So auch bei einem Klub in einer Castrop-Rauxeler Nachbarstadt.

In der Fußball-Westfalenliga hat der Aufsteiger SV Wacker Obercastrop einige weite Reisen zu tätigen. Es gibt aber einige kurze Fahrten, zu Duellen mit Derby-Charakter. In den Nachbarstädten Herne (SV Sodingen, DSC Wanne), Dortmund (FC Brünninghausen, BSV Schüren, TuS Bövinghausen, Westfalia Wickede) und Bochum (Concordia Wiemelhausen, TuS Hordel) steigen die nahen Ruhrpott-Derbys.

Rolle als Mitfavorit noch nicht ausgefüllt

Die DJK TuS Hordel, in der Westfalenliga 2 Gegner des SV Wacker Obercastrop, ist als Mitfavorit in diese Saison gestartet, konnte diese Vorschuss-Lorbeeren bis zum Corona-Lockdown am 1. November mit acht Punkten aus sechs Spielen aber nicht erfüllen. Trotzdem verlängerten die Bochumer nun den Vertrag von Trainer Frank Benatelli, der erst am dritten Spieltag als Nachfolger von Holger Wortmann eingestiegen ist.

Am zweiten Spieltag spielte Obercastrop in Hordel 0:0 – als klarer „Punktsieger“. Es war das letzte Spiel von Trainer Holger Wortmann, der aus persönlichen Gründen überraschend zurücktrat. Nachfolger wurde Ex-VfL-Bochum-Profi Frank Benatelli.

Dessen Ausbeute von fünf Punkten aus vier Spielen hielt sich bis zum Corona-Lockdown in überschaubarem Rahmen. Trotzdem stand die Vertragsverlängerung des Ex-Profis (VfL Bochum) um ein Jahr bis zum Juni 2022 schon länger fest – wurde nun aber erst öffentlich gemacht.

Frank Benatelli bleibt Hordel-Coach. © Archiv © Archiv

Zudem haben auch erste Spieler ihre Verträge beim TuS Hordel verlängert: Marcel Erdelt, Ridvan Balci und Timo Erdmann bleiben bis Juni 2022. Mit Görkem Dombayci wurde auch der erste externe Spieler verpflichtet. Der offensive Mittelfeldmann kommt von Niederrhein-Oberligist Spvg Schonnebeck. Der 20-Jährige hat eine Hordeler Juniorenspieler-Vergangenheit, bevor er ins Jugend-Leistungszentrum von RW Essen wechselte.

Ihre Autoren
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.