Die Macher beim FC Castrop-Rauxel (v.r.) Die Trainer Patrick Stich und Yannick Grondin sowie der Vorsitzende Uwe Blase. © Hermann Klingsieck
Fußball-Bezirksliga

Der FC Castrop-Rauxel setzt seinen rasanten Steilflug ein wenig gebremst fort

Wenn ein Castrop-Rauxeler Fußballclub in den letzten Jahren für Furore gesagt hat, dann dieser. Im Jahr 2014 gegründet, gelang eine Aufstiegs-Serie von der Kreisliga C bis in die Bezirksliga.

Es gibt wohl nur wenige Vereine im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), die in so kurzer Zeit aus den Niederungen der Kreisliga C bis in den überkreislichen Fußball aufgestiegen sind. Beim Ende 2014 gegründeten FC Castrop-Rauxel müssten eigentlich alle vor Freude nur noch Purzelbäume schlagen. Eigentlich! Doch die Corona-Pandemie hat auch dort Wasser in den süßen Wein geschüttet.

Meisterfeier fiel wegen Corona aus

Die Fußballer vom Fuchsweg haben in der Spielzeit 2019/20 in der Kreisliga A des Kreises Herne/Castrop-Rauxel eine Supersaison hingelegt. Es wäre garantiert der Meistertitel mit allen Jubelarien geworden. Doch dann brach der FLVW die Spielzeit Mitte März ab wegen der Corona-Pandemie. Nichts mehr war es mit Feierlichkeiten.

In die Bezirksliga aufsteigen durfte der FC. Das Drumherum mit Meisterfeier und Urkunden-Überreichung durch den Staffelleiter fiel jedoch flach. Die Spieler, das Trainerduo Patrick Stich/Yannick Grondin und Clubchef Uwe Blase hatten mehr Lametta verdient.

Denn wenn beim FC Castrop-Rauxel überhaupt ein kleiner Kritikpunkt angesetzt werden darf, betrifft es das Marketing mit seiner zu schüchternen Selbstdarstellung nach Außen. Merke: Je höher ein Verein in der Fußball-Hierarchie steigt, je mehr steht er im Fokus der Öffentlichkeit. Allein 90 Minuten Fußball zu spielen – wie einst in der Kreisliga C – reicht dann nicht mehr.

Nur zwei Einsätze vor dem Saison-Abbruch

Schon zur Winterpause im Dezember 2019 war der FC Castrop-Rauxel der Kreisliga-A-Konkurrenz weit enteilt. In den nur zwei Spielen im Jahr 2020 bis zum Corona-Abbruch, wurde diese Dominanz bestätigt mit 6:0 beim SV Wanne 11 II und dem 4:0-Derbysieg gegen SuS Merklinde.

17 Siege, vier Unentschieden, keine Niederlage war die überragende FC-Bilanz für die Saison 2019/20, als im Amateurfußball nichts mehr ging wegen Corona. Michael Dschaak und Vedat Öz (je 10 Tore) wurden Vierte der Torjägerliste.

Punktuell verstärkt durch Bastian Niebert (SuS Merklinde), Fahti Yetimoglu (Türkspor Herne), Marc Flaczek (FC Frohlinde) und Dennis Meyer (Arminia Ickern) wurde das Abenteuer Bezirksliga angenommen. Doch beim von Siegen verwöhnten FC Castrop-Rauxel stotterte der Motor. Der Auftakt daheim gegen Viktoria Kirchderne (1:1) enttäuschte. Das Derby in Schwerin ging 0:2 verloren. Das 0:1 beim Titel-Mitfavoriten FC Roj ließ aufhorchen. Wie auch die folgenden Siege gegen BW Huckarde (2:1) und VfL Kemminghausen (4:2). Das 1:5 beim Spitzenreiter FC Nordkirchen erdete wieder.

Der erste Abstiegsplatz ist nur einen Punkt entfernt

Es folgte der zweite Lockdown. Seit dem 1. November ruht der Amateurfußball. Speziell für einen Aufsteiger ist das schlecht. Zumal das Ende der Zwangspause nicht abzusehen ist bei weiter hohen Corona-Zahlen. Somit wird der FC Castrop-Rauxel wohl noch länger auf eine Tabelle mit sieben Punkten und Platz elf schauen müssen – nur einen Punkt entfernt vor dem ersten Abstiegs-Rang.

Zusammengerechnet war die Punktspiel-Bilanz 2020 des FC Castrop-Rauxel: vier Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen – bei 18:12 Toren.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.