Routinier Sven Fischer (r.) und sein TuS Henrichenburg III liefen zum Test bei der SG Victoria/Sportfreunde III auf. © Volker Engel
Fußball-Testspiele

Castrop-Rauxeler Trainer wechselt sich für 20 Minuten ein und trifft selbst

Die Castrop-Rauxeler Teams haben bei ihrer Testspiel-Tournee Fahrt aufgenommen. Dabei hat ein Coach seinen Mannen gezeigt, wie es richtig geht - mit einem Tor und zwei Vorlagen.

Wohl dem Fußball-Team, das einen Trainer hat, der auch in einem Spiel seinen Schützlingen wie es mit dem Tore-Schießen sowie den Vorlagen geht. Solch eine Mannschaft ist der VfB Habinghorst.

Die Habinghorster Kreisliga-A-Fußballer setzten sich beim SV Wacker Obercastrop II (Kreisliga B) mit 4:2 (0:0) durch. Die erste Besonderheit: Neuzugang Jannick Harms (VfB Waltrop) blühte auf und traf dreifach.

Besonderheit zwei: Coach Marc Olschewski wechselte sich in der 68. Minute ein, lieferte zwei Torvorlagen ab – und schoss als gefoulter Spieler in der 90. Minute einen Freistoß ins Tor. Olschewski meinte: „Uns hätten noch mehr Tore gelingen können.“ Für Obercastrop netzten Andre Pape und David Queder zum zwischenzeitlichen 2:2 ein.

Wacker-Coach Christian Heyn meinte: „Ich meine, wir können heute sehr zufrieden sein. Wir haben uns gegen eine ambitionierte Kreisliga A Mannschaft teuer verkauft. Am Ende hätte sich VfB auch nicht beschweren können, wenn das Spiel mit einem Unentschieden ausgegangen wäre.“ Heyn erklärte, dass ihm acht Spieler aus dem Kader fehlten: „Trotzdem haben wir das über weite Strecken sehr gut gemacht. Vor allem, was das Defensiv-Verhalten anbelangt.“

Bezirksligist Spvg Schwerin besiegte in seinem zweiten Derby binnen drei Tagen (nach dem 9:2 gegen Arminia Ickern) den SuS Merklinde (Kreisliga A) mit 2:1 (1:0). Für Schwerin traf Ibrahim El-Lahib doppelt. Torben Broll netzte zum 1:1 ein.

Bezirksligist SG Castrop gelang dritten Anlauf der erste Testspielsieg durch ein 5:1 (4:0) gegen den FC Hillerheide (Kreisliga A). Stefan Strasser läutete den Torreigen ein – und beendete ihn auch mit dem Schlusspunkt.

Einen 6:2 (3:2)-Sieg feierte der FC Castrop-Rauxel beim SV Bommern (beide Bezirksliga). Als Dreifach-Torschütze glänzte hier Neuzugang Dustin Wurst (vom FC Iserlohn).

Die Partie der Spielgemeinschaft Victoria/SF Habinghorst-Dingen II (Kreisliga B) gegen den SC Marl-Hamm II ist beim Stand von 1:1 in der zweiten Halbzeit vom Unparteiischen Latif Mehmedovic abgebrochen worden. SG-Spielertrainer Ilker Bahcecioglu berichtete: „Im gegnerischen Team sind zwei Leute die ganze Zeit über negativ mit Drohungen aufgefallen. Da haben der Schiedsrichter und ich beschlossen, dass es keinen Sinn mehr macht, weiterzuspielen. Es wäre wohl noch eskaliert.“

Im Anschluss gewann die erste Mannschaft der SG mit 6:2 (2:0) gegen den SC Marl-Hamm. Dabei trafen Cedric Knauer, Dennis Teuber (je 2), Mike Cittrich und Jasmine Rasinlic.

Eintracht Ickern (Kreisliga A) zog mit 1:5 (0:3) gegen ETuS Bismarck den Kürzeren. Den Ickerner gelang lediglich das 1:4 durch Gürsel Aptoulaziz. Eintracht Ickern II (Kreisliga B) besiegte die Tamilstars Dortmund mit 3:1 (0:1). In der Schlussphase markierten Kazim Ünal und Alkan Erdogrul die den Sieg bringenden Tore.

Der VfB Habinghorst II (Kreisliga B) unterlag der SG Horneburg mit 2:4 (2:3). Dabei hatte die VfB-Reserve bis zur 29. Minute durch zwei Treffer von Sebastian Janas noch mit 2:1 geführt. Der VfR Rauxel (Kreisliga B) unterlag bei der SG Lütgendortmund (Kriesliga C) mit 2:4 (1:1). Die Treffer von Fabian Schmitt (1:1) und Christopher Lammers (2:3) reichten nicht für einen Erfolg. Die Spvg Schwerin II unterlag dem SV Westrich III (beide Kreisliga B) mit 1:2. Für die Blau-Gelben netzte Patrick Pulina ein.

Die neu aufgestellte SG Castrop III musste dem SC Emscher Crange (beide Kreisliga C) mit 4:8 (3:4) geschlagen geben- trotz der drei Tore von Gökhan Celik. Das neugegründete Team des TuS Henrichenburg III (Kreisliga C) gewann bei der Spielgemeinschaft Victoria/Sportfreunde III mit 4:3 und verbuchte dadurch den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Routinier Sven Fischer zeichnete sich als Doppel-Torschütze aus.

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.