Anzeige

Und jetzt bitte lächeln

Perfekte Hochzeitsfotos

Der Fotograf Tim Weidemann wird die Hochzeit des Traumpaares der Dorstener Zeitung begleiten. Julia und Ozan freuen sich jetzt schon auf die tollen Erinnerungsfotos von ihrem großen Tag.

17.06.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Fotograf Tim Weidemann wird die Hochzeit von Julia und Ozan begleiten und tolle Erinnerungsbilder anfertigen. In seinem Fotostudio in Lembeck wurden direkt ein paar Probeaufnahmen des Traumpaares geschossen.

Fotograf Tim Weidemann wird die Hochzeit von Julia und Ozan begleiten und tolle Erinnerungsbilder anfertigen. In seinem Fotostudio in Lembeck wurden direkt ein paar Probeaufnahmen des Traumpaares geschossen. © Lydia Klehn-Dressler

Eine Hochzeit ohne Fotos? Ausgeschlossen! Denn immerhin möchte sich jedes Paar an diesen besonderen Tag ein Leben lang erinnern. Daher freuen sich Julia und Ozan sehr darüber, dass sie als Traumpaar der Dorstener Zeitung 2020 bei ihrer Hochzeit von Tim Weidemann begleitet werden. Der Fotograf ist Sponsor der Aktion und wird mit seinen Aufnahmen sicherlich für wunderschöne Erinnerungen sorgen.

Das Fotostudio von Tim Weidemann befindet sich in Lembeck an der Wulfener Straße 32.

Das Fotostudio von Tim Weidemann befindet sich in Lembeck an der Wulfener Straße 32. © Lydia Klehn-Dressler

Der Ort der Trauung könnte nicht perfekter sein: „Wir heiraten auf Schloss Lembeck“, berichtete die Braut beim Kennenlerntermin im Fotostudio in Lembeck. „Das ist schon schick“, so Tim Weidemann. „Man kann dort wirklich schöne Fotos machen.“ Damit am großen Tag auch alles reibungslos läuft, schlug er dem Paar vor, im Vorhinein ein Kennenlernshooting am Schloss Lembeck zu veranstalten: „Das hat viele Vorteile. Zum einen könnten wir Posen durchgehen, die ihr euch gerne für die Fotos wünscht. Wir würden also schon vorher in Ruhe schauen, was alles gemacht werden soll. Und das führt zum anderen dazu, dass bei der Hochzeit alles reibungsloser funktioniert und so eure Gäste nicht lange warten müssen.“ Julia und Ozan waren begeistert von der Idee. „Das finde ich gut. Denn vermutlich werde ich etwas nervös sein vor der Kamera. Wenn wir das Ganze vorher also etwas üben, werde ich mich bestimmt wohler fühlen“, sagte Ozan. Möglich sei außerdem, die Fotos bereits vor der eigentlichen Trauung anzufertigen – so ließe sich noch mehr Zeit sparen. Aber: „Wir möchten uns vor der Trauung nicht sehen. Daher kommt das nicht infrage“, so Julia.

Das Traumpaar schaute sich interessiert die Arbeiten des Fotografen an.

Das Traumpaar schaute sich interessiert die Arbeiten des Fotografen an. © Lydia Klehn-Dressler

Und damit kam Tim Weidemann auch direkt zum nächsten Thema: „Fotos, wie ihr beide euch für den Tag zurechtmacht, gehören natürlich auch dazu. Da ihr euch getrennt stylen werdet, kann ich euch nacheinander besuchen – oder, wenn meine Verlobte an dem Tag Zeit hat, teilen wir uns auf.“ Und weiter: „Normalerweise plant man bei der Braut etwas mehr Zeit ein, da das Styling aufwendiger ist.“ Bräutigam Ozan erklärte jedoch schmunzelnd, dass es bei ihnen vermutlich andersherum ablaufen wird: „Das Ganze wird bei mir länger dauern – auch, weil ich vermutlich aufgeregter sein werde als Julia. Ich bin ein nervöser Mensch und stehe nicht gerne im Mittelpunkt.“

Traditionen und Bräuche

Auch weitere Details galt es noch zu klären, damit der Fotograf auf alles vorbereitet ist: So möchten Julia und Ozan auch Gruppenfotos von ihren Gästen anfertigen lassen. „Der engste Kreis wird bei der Trauung im Schloss Lembeck dabei sein. Gerne können wir dort dann schon einige der Gruppenfotos machen“, erklärte Julia. Der Fotograf interessierte sich außerdem noch für einen wichtigen Aspekt während der Trauung: „Wird es einen Kuss geben?“ Eine gute und kluge Frage, befand Ozan. Denn: „Bei türkischen Hochzeiten ist es eigentlich Tradition, dass der Bräutigam die Braut nicht auf den Mund, sondern auf die Stirn küsst. Ich bin da noch etwas hin- und hergerissen. Denn zum einen verkörpern wir eine moderne Generation. Aber zum anderen sind mir Traditionen auch wichtig. Was meinst du?“, fragte er seine Verlobte. Julia: „Wenn du dir den Kuss auf die Stirn wünschst, dann machen wir das!“ Ebenfalls Tradition bei türkischen Hochzeiten ist der Brauttanz, wie sie weiter erklärte: „Das Brautpaar betritt die Location erst, wenn alle Gäste schon da sind. Man marschiert quasi ein und eröffnet direkt die Tanzfläche. Diese Tradition werden wir auch umsetzen.“

Julia und Ozan ließen sich von den Fotos inspirieren.

Julia und Ozan ließen sich von den Fotos inspirieren. © Lydia Klehn-Dressler

Aber nicht nur türkische Bräuche will das Paar berücksichtigen: Auch die russischen Wurzeln von Julia nehmen Einfluss auf die Feier. „Um 24 Uhr, wenn also der eigentliche Hochzeitstag vorbei ist, werden der Schleier der Braut und die Anstecknadel des Bräutigams abgenommen. Das symbolisiert, dass man nun kein Brautpaar mehr ist, sondern ein Ehepaar. Und dann folgt der erste Tanz als Ehepaar“, so Ozan. Tim Weidemann fand die Details der türkisch-russischen Hochzeit sehr interessant: „Das hört sich nach einer tollen Hochzeit an. Und da ich jetzt die Details kenne, kann ich mit der Kamera auch immer passend parat sein.“

Julia und Ozan durften für ein paar Probeaufnahmen Platz nehmen.

Julia und Ozan durften für ein paar Probeaufnahmen Platz nehmen. © Lydia Klehn-Dressler

Julia hatte aber abschließend noch eine Frage, bevor das Paar für ein paar Probeaufnahmen Platz nehmen durfte: „Was passiert eigentlich, wenn das Wetter nicht mitspielt?“ Aber auch das wäre für den Fotografen kein Problem: „Sollte das Wetter so schlecht sein, dass wirklich keine schönen Fotos zustande kommen, dann machen wir ein After-Wedding-Shooting in euren Hochzeits-Outfits.“

Auch ein Video wurde angefertigt. Tim Weidemann hat das mit seinem Handy ebenfalls festgehalten.

Auch ein Video wurde angefertigt. Tim Weidemann hat das mit seinem Handy ebenfalls festgehalten. © Lydia Klehn-Dressler

Dieser Termin fand vor Beginn der Corona-Krise statt.

Mehr Informationen über Tim Weidemann gibt es auf der Homepage. http://www.tw-fotomedia.de/
Lesen Sie jetzt