Anzeige

Tipps für Ihre Reise nach Lüttich, Brüssel und Paris

Unterwegs mit Thalys

600 Mitarbeitende kümmern sich täglich darum, dass sich alle Gäste bei Thalys wohlfühlen. Darunter auch Valéry, Mieke und Mathilde, die mit Leidenschaft für das Zugunternehmen tätig sind und uns ihre Tipps für Lüttich, Brüssel und Paris verraten. Und: Wir verlosen Tickets.

07.09.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tipps für Ihre Reise nach Lüttich, Brüssel und Paris

Mit dem Thalys kann man hervorragend die Welt entdecken. © Dörthe Boxberg

Lüttich – Valérys Lieblingsorte in der Stadt an der Maas:

Der 40-jährige Valéry lebt etwas außerhalb von Lüttich und arbeitet seit 18 Jahren für Thalys. Als Stations-Services Manager koordiniert er mit seinem Team die Abläufe im Bahnhof Brüssel Midi. In seiner Freizeit bummelt er gerne durch die vielen versteckten Gassen in Lüttich, lässt sich vom Kunstangebot überraschen und genießt das ein oder andere Gläschen Peket.
Tipps für Ihre Reise nach Lüttich, Brüssel und Paris

© Thalys

Cour Saint-Antoine (Bushaltestelle Rue Velbruck, Cour Saint-Antoine): Mitten im Zentrum des historischen Stadtkerns, befindet sich der Cour Saint-Antoine. Rund um den Skulpturenbrunnen mit kleinem Kanal, blickt man auf ein imposantes Ensemble von restaurierten Häusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die in den 70er-Jahren durch moderne Gebäude ergänzt wurden. Ein gelungener Mix aus alt und neu.

Museum des wallonischen Lebens (Bushaltestelle Place du Marché, Rue des Mineurs): In diesem Museum können Besucher alles über die Geschichte und das Leben der Wallonen vom 19. Jahrhundert bis heute entdecken. Zusätzlich gibt es dort regelmäßige Wechselausstellungen mit internationalen Künstlern, ein Marionettentheater, interessante Veranstaltungen und lauschige Sommerkonzerte.

La Maison du Peket (Bushaltestelle Gare Léopold, Rue de l’Epée 4): In geselliger Atmosphäre genießen Einheimische und Touristen über 30 Variationen des Lütticher „Peket“ (Wachholderschnaps). Achtung hochprozentig: Nicht alle auf einmal probieren, sondern lieber wiederkommen.


Brüssel – Miekes Sightseeing-Tipps für die belgische Hauptstadt:

Mieke ist seit sechs Jahren als Train Managerin für Thalys unterwegs und kümmert sich um einen reibungslosen Ablauf in den Zügen. Die 39-jährige wohnt in der Provinz Westflandern. In ihrer Freizeit unternimmt sie gerne Tagesausflüge nach Brüssel und erkundet dort die schönsten Plätze, schaut sich ungewöhnliche Orte an und genießt das Miteinander bei einem erfrischenden belgischen Bier.
Tipps für Ihre Reise nach Lüttich, Brüssel und Paris

© Thalys

Flohmarkt in den Marollen (Metro Gare du Midi, Place du Jeu de Balle): Auf dem Platz finden Liebhaber von Vintage-Design und Antiquitäten alles, was ihr Herz begehrt: Über 400 Stände mit Wohnaccessoires, Möbeln, Geschirr und Kleidung – täglich. Rund um den Platz gibt es weitere Antiquitätenläden, gemütliche Cafés, Restaurants und Bars.

Jeanneke Pis (Metro De Brouckère, Impasse de la Fidélité 10): Die Schwester des berühmten Manneken Pis befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Grand-Place. Die Bronzestatur des kleinen urinierenden Mädchens wurde vom Bildhauer Denis-Adrien Debouvrie im Jahr 1985 erschaffen. Etwas skurril, aber im Sinne der Gleichberechtigung von Mann und Frau eine gelungene Initiative.

La Fleur en Papier Doré (Metro Gare de Buxelles-Central, Rue des Alexiens 53-55): In diesem Café trafen sich einst die großen belgischen Surrealisten des 20. Jahrhunderts wie René Magritte, Louis Scutenaire oder Marcel Mariën. Hier genießen Einheimische und Touristen typisch belgische Speisen und eine große Auswahl an belgischen Bieren. Regelmäßig überrascht das Café mit Poesie-, Literatur- und Musikveranstaltungen.


Paris – Mathildes Lieblingsadressen in der Seine-Metropole:

Seit knapp drei Jahren arbeitet Mathilde für das internationale Zugunternehmen Thalys und ist für die Pressearbeit in Frankreich zuständig. Die 25-Jährige lebt in einer Pariser Stadtwohnung im 20. Arrondissement. In ihrer Freizeit schaut sie sich gerne Kunstausstellungen an, geht mit ihren Freundinnen shoppen und genießt das große kulinarische Angebot.
Tipps für Ihre Reise nach Lüttich, Brüssel und Paris

© Thalys

Musée de l’Orangerie (Metro Concorde, Jardin Tuileries): Das Museum befindet sich nur ein paar Schritte von den Tuilerien-Gärten entfernt und beherbergt impressionistische Kunstwerke von weltberühmten Künstlern wie Claude Monet, Henri Matisse und Pablo Picasso. Neben der beeindruckenden Dauerausstellung, finden im Museum regelmäßig Wechselausstellungen statt.

Merci (Metro Oberkampf, 111 boulevard Beaumarchais): Dieser außergewöhnliche Concept-Store bietet eine exklusive Auswahl an Wohnaccessoires, Möbeln und Kleidung. Wichtig zu wissen: Einen Teil des Gewinns spendet Merci für Bildungs- und Entwicklungsprojekte in Madagaskar.

Pizzeria Popolare (Metro Bourse, 111 Rue Réaumur): Für Pizzaliebhaber ist dieses Restaurant ein echter Geheimtipp. Bei Einheimischen ist die Pizza so beliebt, dass man eine kleine Wartezeit einplanen oder sich vor 19 Uhr einen Tisch sichern sollte. Die Pizza Margarita ist nicht nur eine besonders leckere Empfehlung, sondern auch schon ab fünf Euro zu haben.


Mitmachen beim Gewinnspiel

Thalys verlost 1x2 Premium Tickets nach Lüttich, Brüssel oder Paris und zurück. Teilnahmeschluss ist der 27. Oktober 2019. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Mitarbeiter von Lensing Media und Thalys sowie ihre Angehörigen dürfen nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Thalys-Tickets gewinnen


Die Teilnahmebedingungen und Angaben zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zu den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO gibt es hier.

Tipps für Ihre Reise nach Lüttich, Brüssel und Paris

© Thalys

Anreisetipp:

Ob zum Genießen, Shoppen oder Sightseeing – Thalys bringt Reisefreudige aus Nordrhein-Westfalen schnell und bequem in die europäischen Metropolen.

Dank der Direktverbindung erreicht man beispielsweise von Dortmund aus Lüttich in 2h30, Brüssel in 3h17 und Paris in 4h46. Tickets nach Belgien gibt es bereits ab 19 Euro und nach Frankreich ab 35 Euro. Mehr Informationen über Thalys unter www.thalys.com

Lesen Sie jetzt