Anzeige

Tabletten immer mit Wasser einnehmen?

Gesundheits-Tipp

Ja, das stimmt. Egal ob Tabletten, Kapseln oder Dragees: Medikamente, die eine feste Darreichungsform besitzen, sollten mit reichlich Flüssigkeit (mindestens 200 ml) geschluckt werden.

02.01.2020, 08:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tabletten immer mit Wasser einnehmen?

Am besten greift man zu einem großen Glas Leitungswasser, wenn Tabletten, Kapseln oder Dragees eingenommen werden müssen. © AOK/hfr.

Grund dafür ist, dass eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme einen optimalen Wirkverlauf der enthaltenen Substanzen ermöglicht.

Dabei spielt natürlich die regelmäßige Einnahme in ausreichender Dosierung eine wichtige Rolle. Doch nicht nur die Menge an Flüssigkeit ist wichtig, sondern auch mit welcher Flüssigkeit die Tabletten hinuntergeschluckt werden. Hier sind die Empfehlungen sehr eindeutig: Am besten sollte dafür einfaches Leitungswasser verwendet werden.

Denn bei Säften, Milch, Cola, Tee oder Kaffee und erst recht bei Alkohol kann es zu veränderten Wirkungen oder/und verschiedenen Nebenwirkungen der Medikamente kommen. Das gilt sogar für Mineralwasser. Je nach Vorliegen und Gehalt an Mineralstoffen kann es zu Wirkungsänderungen kommen.

Deshalb einfach zu einem großen Glas mit Leitungswasser greifen, wenn Tabletten, Kapseln oder Dragees eingenommen werden müssen. Und mit der richtigen Technik klappt dann auch das Herunterschlucken problemlos, so die AOK-Experten.