Anzeige

Große Qualitätsunterschiede zwischen Kliniken im Land

Klinikvergleich Westfalen-Lippe

Die AOK hat den aktuellen Klinikvergleich für Westfalen-Lippe veröffentlicht. Neu im Online-Portal der AOK zur Krankenhaussuche abrufbar sind jetzt auch Infos zum Knieprothesenwechsel.

19.11.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Daten im AOK-Navigator geben eine wichtige Orientierung bei der Wahl der Klinik.

Die Daten im AOK-Navigator geben eine wichtige Orientierung bei der Wahl der Klinik. © AOK/hfr.

„Wir wollen unseren Versicherten mit leicht verständlichen Informationen helfen, das richtige Krankenhaus für sich auszuwählen. Dazu bietet unser Navigator eine gute Transparenz“, sagt Tom Ackermann, Vorstandsvorsitzender der AOK NORDWEST. Nachzulesen sind die Ergebnisse im AOK-Navigator im Internet unter www.aok.de/gesundheitsnavigator.

Patienten können sich hier darüber informieren, welche Kliniken bei häufig durchgeführten Eingriffen im Hinblick auf Komplikationen besonders gut abschneiden. Außerdem sind Daten abrufbar zum Einsatz eines künstlichen Knie- oder Hüftgelenkes bei Arthrose, zu Operationen nach hüftgelenknahem Oberschenkelbruch, Gallenblasenentfernungen bei Gallensteinen, Leistenbruch-Operationen, therapeutischen Herzkathetern (PCI) bei Patienten ohne Herzinfarkt, Blinddarmentfernungen sowie Operationen bei gutartiger Prostatavergrößerung und zur Prostataentfernung bei Prostatakrebs.

Überdurchschnittliche Bewertungen

Je nach der Gesamtqualität der Behandlung kann ein Krankenhaus eine unterdurchschnittliche, durchschnittliche oder überdurchschnittliche Qualität erhalten. Überdurchschnittliche Bewertungen erreichten in Dortmund das Knappschaftskrankenhaus im Bereich des Hüftgelenkersatzes oder Osteosynthese bei hüftnaher Oberschenkelfraktur, das Klinikum Dortmund Nord bei Prostataentfernungen wegen Prostatakrebs sowie bei Leistenbruch-Operationen das St.-Johannes Hospital, das St. Josefs Hospital und das Katholische Klinikum Dortmund-West.

Wahl einer geeigneten Klinik

Die Wahl einer geeigneten Klinik mit ausreichender Erfahrung ist gerade bei komplexen Eingriffen angesichts der großen Unterschiede bei den Komplikationsraten von großer Bedeutung. „Es lohnt sich also, vor einer anstehenden planbaren Operation die Ergebnisse der Kliniken in der Umgebung zu vergleichen“, so Ackermann.