Anzeige

„AOK Star-Training“: Schulen in Dortmund können sich bis 31. Januar bewerben

Trainieren mit echten Handball-Stars

Die Handball-EM der Männer läuft derzeit auf Hochtouren. Im Anschluss heißt es Mitmachen beim ‚AOK Star-Training‘ des Deutschen Handballbundes (DHB) und der AOK.

22.01.2020, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
„AOK Star-Training“: Schulen in Dortmund können sich bis 31. Januar bewerben

Lernen von den Profis: Beim AOK Star-Training zeigen die Handball-Stars den Schülerinnen und Schülern verschiedene Wurf-, Dribbel- und Schritt-Techniken. © brand unit berlin/hfr.

Alle Grundschulen in Dortmund können sich ab sofort um den Handball-Trainingstag mit echten Handballprofis in der eigenen Sporthalle bewerben.

„Wir möchten die Schülerinnen und Schüler bei uns in Dortmund für Sport und Bewegung begeistern. Für sie wäre es ein besonderes Erlebnis, die Handball-Stars hautnah zu erleben. Und das motiviert auch nach diesem Tag am Ball zu bleiben“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock. Bis zum 31. Januar können sich sportbegeisterte Eltern und Lehrer von Grundschülern noch online unter aok-startraining.de für einen der begehrten Plätze bewerben.

Bei den Bewerbungen sollten interessierte Schulen möglichst kreativ sein, um einen der 22 begehrten Plätze zu ergattern. Die bisherige Bandbreite der Bewerbungen reichte von Märchenbüchern über gebastelte Spielfelder bis hin zu selbstgedrehten Videos. Die AOK Star-Trainings finden im April und Mai statt. Die Schirmherrschaft haben der Nationalspieler Paul Drux sowie die Weltklasse-Torfrau Clara Woltering übernommen. Sie werden einige Trainings sogar selbst übernehmen. Das AOK Star-Training wird in jedem der insgesamt 22 DHB-Landesverbände stattfinden. Vor Ort kooperieren die Organisatoren eng mit den lokalen Handballclubs.

Gewinnerschulen dürfen sich auf ein tolles Programm mit exklusiven Trainingseinheiten, Schnappschüssen mit den Stars bis hin zum Handballfest auf dem Pausenhof freuen.

Alle Infos unter: aok-startraining.de