Anzeige

„Ein super Geschenk“

Julia und Danny sind das „Traumpaar 2019“

Julia und Danny sind das „Traumpaar 2019“. Sie konnten sich in der spannenden Abstimmung unter den Lesern der Dorstener Zeitung durchsetzen. Bald beginnt die Vorbereitungszeit.

08.01.2019, 10:23 Uhr / Lesedauer: 2 min
„Ein super Geschenk“

Julia und Danny haben die meisten Stimmen bekommen. Im Sommer soll geheiratet werden. © Klehn-Dressler

Die Spannung war groß. Julia konnte das Ergebnis kaum abwarten. Dementsprechend zitterte ihre Stimme etwas, als sie den Anruf der Dorstener Zeitung entgegennahm. „Wirklich? Das ist ein super Weihnachtsgeschenk“, brachte die 35-Jährige hervor, als sie von dem Endergebnis der Abstimmung zum „Traumpaar 2019“ der Dorstener Zeitung erfuhr.

„Wir hatten damit schon gar nicht mehr gerechnet und dachten, dass die anderen bestimmt viel mehr Stimmen bekommen“, war ihre Vermutung. Doch damit lag das Pärchen falsch. Dass sie ordentlich die Werbetrommel gerührt haben, scheint zum Erfolg geführt zu haben: „Auf Facebook wurden natürlich viele Freunde mobilisiert, die wiederum den Link zur Online-Abstimmung geteilt haben. Auch auf Instagram war ich aktiv und wir haben Flyer mit dem Link in der Stadt verteilt und viele Menschen angesprochen, die ja scheinbar für uns abgestimmt haben. Vielen, vielen Dank dafür!“

Sommerhochzeit

Nun steht den Hochzeitsvorbereitungen nichts mehr im Wege: „Wir freuen uns schon sehr, endlich konkret starten zu können“, so Julia. Die Krankenschwester und der 37-jährige Maler und Lackierer planen dabei eine Sommerhochzeit – auch wenn es bei den beiden gar nicht sommerlich anfing: Zum ersten Mal gefunkt hat es bei Julia nämlich in der Eishalle in Dorsten. „Als ich ihn gesehen habe, habe ich mich wie ein Teenager gefühlt, der für einen Jungen schwärmt.“ Das war im Januar 2014.

„Aber eigentlich kennen wir uns schon unser halbes Leben“, ergänzt Julia. Vor über 20 Jahren war sie als Jugendliche bereits in einer Clique mit Danny. In dieser Zeit haben sie zwar viel Zeit miteinander verbracht – von Liebe war aber noch keine Rede. „Danach haben wir uns wieder aus den Augen verloren“, erinnert sich Danny. „Eben bis zu diesem Tag in der Eishalle.“ Und danach ging es ganz schnell: Es folgten viele Nachrichten und eine Einladung zum Essen. Julia: „Er hat sich mit spanischer Küche direkt in mein Herz gekocht.“

Antrag vor Heiligabend

Nun sind sie seit knapp fünf Jahren ein Paar, wohnten zwischenzeitlich rund ein Jahr in Marl und haben jetzt ein gemeinsames Haus in Dorsten-Hervest. Zum großen Glück fehlte dann nur noch der Antrag. Dieser folgte vor einem Jahr, genau einen Tag vor Heiligabend. „Ich hatte schon ein bisschen Angst, dass sie nein sagt“, erinnert sich Danny. Doch diese Angst war unbegründet.

Eine Redakteurin wird Julia und Danny während der Vorbereitungen begleiten, wenn sie die Sponsoren der Traumhochzeit besuchen. Alle Texte werden in der Dorstener Zeitung und online veröffentlicht.

Lesen Sie jetzt