Anzeige

„An diesem schönen Nachmittag passte alles“

VIP-Tickets gewonnen

Jutta und Uwe Stockkamp erleben beim Heimspiel gegen Leverkusen einen Perspektivwechsel.

17.09.2019, 09:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
„An diesem schönen Nachmittag passte alles“

Uwe und Jutta Stockkamp sahen das Spiel von der Nord. © Uwe von Schirp

Jutta und Uwe Stockkamp kennen die Atmosphäre im „Tempel“. Sie sind Dauerkarteninhaber und sitzen auf der Haupttribüne, knapp über der Trainerbank.

Gegen Leverkusen erlebten sie einen Perspektivwechsel: Reihe 20, Nordtribüne, VIP-Bereich. Uwe Stockkamp hatte beim Gewinnspiel von Evonik und dieser Zeitung mitgemacht und richtig geraten. Sie haben es nicht bereut. „Ein richtig schöner Nachmittag, es passte alles“, sagt Uwe Stockkamp nach dem 4:0-Sieg.

„Ein schöner Platz, man sieht das Spiel anders“, Abseitsstellungen, Taktische Ausrichtung. Der 62-jährige ist eben nicht nur ein „Fuchs“ beim Raten, sondern auch in der Spielanalyse. Seit Jahrzehnten schon.

Die „Echte Liebe“ der Beiden zueinander und zum BVB ging sogar soweit, dass sie am Abend nach der Standesamtlichen Trauung ins Stadion gingen. 1991 war das: Heimspiel gegen Köln. Die Hochzeitsgesellschaft nahmen sie mit. Stockkamp hatte mal eben 25 Karten gekauft.

Kinder sind aus der glücklichen Beziehung zwar nicht hervorgegangen. Trotzdem weiß Uwe Stockkamp, dass Evonik einen Beitrag zur Kleinkinder-Hygiene leistet. Es sind die Superabsorber in den Windeln, die bis zum 500-fachen ihres Eigengewichts an Flüssigkeiten binden.

Schöner Nebeneffekt: Die Superabsorber lassen Windeln schrumpfen. Sie wiegen heute im Vergleich zu den Achtzigerjahren weniger als die Hälfte.

Schlagworte: