Anzeige

An einem Strang ziehen

Ingo Hinzmann

Zusammen mit seinen beiden Vorstandskollegen bereitet Ingo Hinzmann den Weg in die Zukunft für die Vereinte Volksbank vor.

30.09.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
An einem Strang ziehen

© Julian Schaepertoens

In der zweiten Etage der Vereinten Volksbank eG in Dorsten hat Ingo Hinzmann sein Büro. Vom Südwall aus leitet der 52-jährige Dorstener mit seinen beiden Vorstandskollegen Johannes Becker und Martin Wissing die Geschicke der Genossenschaftsbank. Alle drei kennen ihre Bank von der Pike auf. Von der klassischen Ausbildung über viele Weiterbildungen haben sie sich hochgearbeitet bis in die Vorstandsetage.

„Wir alle, die hier arbeiten, sind gleich. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir haben nur unterschiedliche Aufgaben“, erklärt Ingo Hinzmann seine Mentalität. Dem Dorstener ist Bodenhaftung wichtig. Denn das Prinzip Volksbank funktioniert schließlich am besten, wenn alle am selben Strang ziehen.

Traditionelle Werte

Auch die genossenschaftliche DNA ist in ihm tief verankert: „Wir leben Partnerschaft.“ Hinzu kommen traditionelle Werte wie Verlässlichkeit, Respekt, Ehrlichkeit und Fleiß. Als Vorstandsmitglied ist in der Vereinten Volksbank eG eben nicht nur die wirtschaftliche Kompetenz von Bedeutung. Er muss und will für die 260 Mitarbeiter Vorbild sein – und die Förderung der Mitglieder in den Mittelpunkt stellen: „Unsere aktiven Kunden sind auch Mitglieder und damit Miteigentümer unserer Bank. Das unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern. Und das macht uns einzigartig.“

Angefangen hat Ingo Hinzmanns Karriere 1983. Im Alter von 16 Jahren begann er die Ausbildung als Bankkaufmann bei der damaligen Volksbank Dorsten. „Ich wurde sehr zügig in alle Tätigkeiten eingebunden. Da kam schnell die Lust, hier weiterzumachen.“ Nach der Bundeswehr ging es über viele Stationen die Karriereleiter weiter rauf. Bis Ingo Hinzmann 2010 Mitglied im Vorstand wurde.

Spannende Herausforderungen

„Die Arbeit hier ist jeden Tag anders und sehr bereichernd“, erzählt der zweifache Familienvater. Seine Motivation sind die glücklichen Gesichter der Mitarbeiter, Mitglieder und Kunden. Gemeinsam Lösungen zu finden und Menschen in der Region zusammenzubringen, das spornt ihn an. Sei es die Entwicklung des VR-Mitgliederbonus-Programms oder die Fusion der Volksbanken Dorsten, Bottrop und Kirchhellen im Jahr 2017: Es sind die spannenden Herausforderungen, die ihn antreiben, aber auch viel Freude bereiten.

Aktuell stellt sich die Vereinte Volksbank eG intensiv auf das veränderte Kundenverhalten und die Digitalisierung ein. Große Projekte befinden sich dafür in der Vorbereitung. Ingo Hinzmann ist offen für Veränderungen und mutig genug, neue Wege zu gehen. „Wir haben richtig Lust auf Zukunft“, sagt er.

Doch dies alles kann er nur gemeinsam angehen. Gemeinsam in seinem Vorstandsteam. Gemeinsam mit den 260 Mitarbeitern. Und natürlich gemeinsam mit den 64.000 Kundinnen und Kunden der Vereinten Volksbank eG, von denen 32.000 auch Mitglied sind.