Zwei Männer aus Lünen und Selm an Corona gestorben Insgesamt 730 Todesfälle im Kreis Unna

Redakteurin
Zwei weitere Personen im Kreis Unna sind an den Folgen von Corona gestorben.
Zwei weitere Personen im Kreis Unna sind an den Folgen von Corona gestorben. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Lesezeit

Nachdem das Gesundheitsamt des Kreises Unna bereits am Montag, 28. November, einen neuen Todesfall durch das Coronavirus vermeldet hatte, kommen nun einen Tag später (29. November) zwei weitere verstorbene Personen hinzu.

Zum einen kam ein 86-jähriger Mann aus Selm am 25. November ums Leben. Sein Status war „geimpft“. Des Weiteren ist ein 93-jähriger Mann aus Lünen am 27. Noember an oder mit dem Coronavirus gestorben. Er war ebenfalls geimpft.

Damit sind in der Lippestadt insgesamt 188 Personen durch Corona zu Tode gekommen. In Selm sind es 47 Menschen. Lünen führt im Kreis Unna die Liste der Corona-Toten mit großem Abstand an. Dahinter folgen Unna (89), Werne (84) und Schwerte (82). Ganz am Ende steht Holzwickede mit 26 Todesfällen.

Des Weiteren wurden vom Gesundheitsamt 201 neue Coronafälle gemeldet. Davon fallen 41 Personen auf die Stadt Lünen und 8 Menschen auf Selm. Die Lippestadt liegt wie an vielen Tagen im Vergleich mit den anderen Orten im Kreis Unna bei den neuen Coronafällen ganz vorn.

Am 29. November teilt Lünen sich den Platz mit Bergkamen. Dahinter folgen Unna (+26) und Werne (+24). Selm liegt mit seiner Anzahl an Neuinfizierten kreisweit auf dem letzten Platz. Die Stadt Lünen kommt auf bisher 32.108 Infizierte mit dem Coronavirus, in Selm haben sich bisher 10.174 Menschen angesteckt.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt für den Kreis Unna aktuell bei 247,5. Der Inzidenz-Wert für NRW wird mit 238,8 und für ganz Deutschland mit 190,6 angegeben.