Zauberer, Feuerspucker und Jongleure

Großes Zirkusprojekt

114 Mädchen und Jungen machen mit beim Selmer Kinderzirkus. Dies ist ein Projekt der Ferienaktion des Spielmobils und der Offenen Ganztagsschulen (OGS) unter dem Namen "SpielmobilOGS" in der Pestalozzi-Schule.

SELM

von Von Arndt Brede

, 20.08.2013, 17:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
So mancher ist ganz schön geschickt im Umgang mit dem Ball.

So mancher ist ganz schön geschickt im Umgang mit dem Ball.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vorbereitung auf großes Zirkusprojekt

Für ein großes Zirkusprojekt bereiten sich gerade Kinder auf dem Gelände der Pestalozzi-Schule vor. 114 Jungen und Mädchen des Spielmobils und der OGS werden als Artisten auftreten.
20.08.2013
/
Jongleure, Einrad-Artisten und ganz viele Kreative erfüllen derzeit das Gebäude und den Schulhof der Pestalozzi-Schule mit Leben. Die Ferienaktion von "SpielmobilOGS" ist sehr gut angelaufen. RN-Foto Brede© Foto: Arndt Brede
Gabi Peters (l.) und die anderen Mitglieder der Aktion Gänseblümchen ermöglichten mit einer Spende den Kauf von vier Einrädern. Sehr zur Freude nicht nur von Frederike Heitmann (r.) und Clara.© Foto: Arndt Brede
Joshua (r.) kann es gar nicht glauben. Philipp hat soeben ein Ei weggezaubert.© Foto: Arndt Brede
Geschick ist auch gefragt.© Foto: Arndt Brede
Pedalos eignen sich, um seine Balance auszuloten.© Foto: Arndt Brede
Jonglage wird einer der Bestandteile der Zirkusvorführung am 3. September.© Foto: Arndt Brede
Jörg Hannemann, von den Kindern nur "Yogi" genannt, bringt den Mädchen und Jungen das Jonglieren bei.© Foto: Arndt Brede
Gesellschaftsspiele sind immer noch gefragt.© Foto: Arndt Brede
So manches Kind entdeckt ganz neue Talente an sich.© Foto: Arndt Brede
So mancher ist ganz schön geschickt im Umgang mit dem Ball.© Foto: Arndt Brede
Gespräche unter Profis: Daniela Rutz-Nölle (l.). Leiterin des Offenen Ganztags der Äckern-Grundfchule, tauscht sich mit Stadtjugendpfleger Benedikt Dorth aus.© Foto: Arndt Brede
Zeigt her eure Schuhe.© Foto: Arndt Brede
"Was Yogi kann, können wir schon lange", mögen sich diese zwei Jungen denken.© Foto: Arndt Brede
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.© Foto: Arndt Brede
Was man mit Fäden so alles anstellen kann...© Foto: Arndt Brede
Fantasievolle Fadenkreation.© Foto: Arndt Brede
Spielen ist auch "Männer"sache.© Foto: Arndt Brede
Wer wird gewinnen?© Foto: Arndt Brede
Unübersehbar prangt das Spielmobilschild am Bauwagen.© Foto: Arndt Brede
Schlagworte

An zwölf Aktionstagen lernen sie nach Auskunft von Birgit Kalender, der OGS-Leiterin der Pestalozzi-Schule, Feuer spucken, Jonglieren, Zaubern, Balanceakte, Stelzenlauf, Akrobatik und Einradfahren. Letzteres ist dank der Aktion Gänseblümchen möglich. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vorbereitung auf großes Zirkusprojekt

Für ein großes Zirkusprojekt bereiten sich gerade Kinder auf dem Gelände der Pestalozzi-Schule vor. 114 Jungen und Mädchen des Spielmobils und der OGS werden als Artisten auftreten.
20.08.2013
/
Jongleure, Einrad-Artisten und ganz viele Kreative erfüllen derzeit das Gebäude und den Schulhof der Pestalozzi-Schule mit Leben. Die Ferienaktion von "SpielmobilOGS" ist sehr gut angelaufen. RN-Foto Brede© Foto: Arndt Brede
Gabi Peters (l.) und die anderen Mitglieder der Aktion Gänseblümchen ermöglichten mit einer Spende den Kauf von vier Einrädern. Sehr zur Freude nicht nur von Frederike Heitmann (r.) und Clara.© Foto: Arndt Brede
Joshua (r.) kann es gar nicht glauben. Philipp hat soeben ein Ei weggezaubert.© Foto: Arndt Brede
Geschick ist auch gefragt.© Foto: Arndt Brede
Pedalos eignen sich, um seine Balance auszuloten.© Foto: Arndt Brede
Jonglage wird einer der Bestandteile der Zirkusvorführung am 3. September.© Foto: Arndt Brede
Jörg Hannemann, von den Kindern nur "Yogi" genannt, bringt den Mädchen und Jungen das Jonglieren bei.© Foto: Arndt Brede
Gesellschaftsspiele sind immer noch gefragt.© Foto: Arndt Brede
So manches Kind entdeckt ganz neue Talente an sich.© Foto: Arndt Brede
So mancher ist ganz schön geschickt im Umgang mit dem Ball.© Foto: Arndt Brede
Gespräche unter Profis: Daniela Rutz-Nölle (l.). Leiterin des Offenen Ganztags der Äckern-Grundfchule, tauscht sich mit Stadtjugendpfleger Benedikt Dorth aus.© Foto: Arndt Brede
Zeigt her eure Schuhe.© Foto: Arndt Brede
"Was Yogi kann, können wir schon lange", mögen sich diese zwei Jungen denken.© Foto: Arndt Brede
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.© Foto: Arndt Brede
Was man mit Fäden so alles anstellen kann...© Foto: Arndt Brede
Fantasievolle Fadenkreation.© Foto: Arndt Brede
Spielen ist auch "Männer"sache.© Foto: Arndt Brede
Wer wird gewinnen?© Foto: Arndt Brede
Unübersehbar prangt das Spielmobilschild am Bauwagen.© Foto: Arndt Brede
Schlagworte

Alle einstudierten Aktionen sind am 3. September zu bewundern. „Jeder ist herzlich eingeladen, zuzuschauen“, wirbt Frederike Heitmann, Koordinatorin der Ferienaktion von Seiten des Spielmobils. Und so üben die Kinder jeden Tag für ihren großen Auftritt. Unterstützung erhalten sie auch von Jörg Hannemann. Sie nennen den freien Künstler nur liebevoll „Yogi“.  Auf dem Schulhof und im Gebäude sind aber nicht nur Artisten aktiv. „Wir haben auch freie Angebote“, berichtet Birgit Kalender. Im Programm: Basteln, Spielen, Schminken regen die Fantasie an, fördern die Motorik und motivieren zur Bewegung.  

Ort und Zeit
Die Zirkusvorstellung beginnt am Dienstag, 3. September, um 14 Uhr. Ort ist der Schulhof der Pestalozzi-Schule am Pädagogenweg. Die Vorstellung wird „überdacht“ stattfinden. Ein aufgespannter Fallschirm wird auch bei schlechtem Wetter optimale Bedingungen in der „Zirkusarena“ schaffen. Rund um diese Arena soll es eine Jahrmarktatmosphäre geben. Die Kinder bieten selbst gemachtes Popcorn und selbst gemachte Mandeln zum Kauf an.

Lesen Sie jetzt